Ungarische Eiche - Quercus frainetto

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Quercus frainetto
Deutscher Name: Ungarische Eiche
Blütezeit (Geruch): April
Blütenfarbe: männliche Blüten in gelbgrünen Kätzchen
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: verkehr eiförmig, tief gelappt und gebuchtet, bis 25 cm
Zapfen/Frucht: Eichel, länglich-eiförmig, bis 2,5 cm
Wuchshöhe: über 20 m
Habitus: Laubbaum
Standort (Boden): kalkliebend, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: größere Hausgärten, Park, Allee
Herkunft: Südliches Europa, Ungarn, Rumänien, Kleinasien
Rinde: Borke tief gefurcht
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: Krone eiförmig, im Alter breit aufgelockert
Beschreibung: Laubschönheit mit dekorativ regelmäßig ausgebuchtetem, außergewöhnlich großem Eichenlaub
Besonderheiten (Pflegetipp): Schnittverträglich
Herbstfärbung: gelbbraun
Ungarische Eiche

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Kugel-Sumpf-Eiche 'Green Dwarf' - Quercus palustris 'Green Dwarf'
Zwerg-Sumpf-Eiche 'Swamp Pygmy' - Quercus palustris 'Swamp Pygmy'
Sumpf-Eiche - Quercus palustris
Trauben-Eiche - Quercus petraea
So beugen Sie der Ahorn-Welke vor
Japan-Ahorne lieben einen gleichmäßig feuchten, jedoch niemals staunassen Standort. Ein Zuviel an Wasser fördert die Welke. Pflanzen Sie japanische Ahorne am besten auf einem kleinen Hügel, so dass überschüssiges Wasser immer schnell von den Wurzeln weglaufen kann. Entfernen Sie beim Schnitt der Ahorne dünne, schwache Triebe, die den Strauch anfälliger für Krankheiten machen.
Himbeerrückschnitt
Um die Ausbreitung der gefürchteten Himbeerruten-Krankheit zu verhindern, sollten Sie jetzt, wenn schon nicht direkt nach der Ernte geschehen, abgetragene Ruten an der Basis abschneiden. Lassen Sie pro laufenden Meter maximal 7 bis 8 neue, in diesem Jahr gewachsene Triebe stehen.
Bambus pflanzen, pflegen und schneiden: Tipps aus der Baumschule

Immergrüne Pflanzen: Sortenübersicht und Tipps

Bäume pflanzen - wie geht's: Tipps von den Gartenbaumschulen

Bäume pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule