Birne 'Frühe von Trevoux' - Pyrus 'Frühe von Trevoux'

Kategorie: Obst
Botanischer Name: Pyrus 'Frühe von Trevoux'
Deutscher Name: Birne 'Frühe von Trevoux'
Blütezeit (Geruch): April, Mai
Blütenfarbe: weiß, einfach, bis 6 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig bis rundlich
Zapfen/Frucht: Pflückreife August, Genußreife August bis September, mittelgroß bis groß, gelb/rot gestreift, süß, saftig, schmelzend
Wuchshöhe: variabel, abhängig von der Angebotsform
Habitus: Birnbaum
Standort (Boden): kalkliebend, nährstoffreich
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Obstgarten, Spalier
Herkunft: 1862 Treyve/Trévoux-sur-Rhône/Frankreich
Rinde: Borke im Alter schuppig abblätternd
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: kegelförmig
Beschreibung: Ausgezeichnete Frühbirne mit bester Robustheit
Besonderheiten (Pflegetipp): Befruchter (Auswahl): 'Boscs Flaschenbirne', 'Dr. Jules Guyot', 'Williams Christbirne'
Herbstfärbung: gelb
Birne 'Frühe von Trevoux'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Birne 'Gellerts Butterbirne' - Pyrus 'Gellerts Butterbirne'
Birne 'Gräfin von Paris' - Pyrus 'Gräfin von Paris'
Birne 'Gute Luise' - Pyrus 'Gute Luise'
Birne 'Köstliche von Charneu' - Pyrus 'Köstliche von Charneu'
Lavendel & Co schneiden
Straucharten wie Bartblume (Caryopteris in Arten und Sorten), Blauraute (Perovskia in Arten und Sorten), Fünffingerstrauch (Potentilla fruticosa), Gewürz-Salbei (Salvia officinalis), Heiligenkraut (Santolina chamaedrys), Johanniskraut (Hypericum in Arten und Sorten), Rosmarin (Rosmarinus officinalis), Sommerspierstrauch (Spiraea bumalda und Spiraea japonica in Sorten) und Thymian (Thymus officinalis) blühen im Sommer bzw. im Herbst. Ein kräftiger Rückschnitt im Frühjahr sorgt für zahlreiche Blüten und wirkt einer Vergreisung entgegen.
Zwieselbildung verhindern
Immer wieder kommt es vor, dass in Baumkronen oder größeren Sträuchern Gabelungspunkte aus gleich starken Ästen entstehen. Gärtner nennen diese Kreuzungspunkte Zwiesel. In ihnen können sich mit der Zeit Mulden bilden, in denen das Regenwasser stehen bleibt. Durch die ständige Feuchte beginnt das Holz zu faulen. Aus Zwieseln werden deshalb leicht Sollbruchstellen für folgenreiche Astbrüche. Entfernen Sie bei der Erziehung Ihrer Gehölze daher rechtzeitig einen der Äste.
Rosen richtig pflanzen – Anleitung und Tipps

So pflanzen Sie Rosen richtig

Richtig gießen – Wann und wie

Tipps zum Wässern der Gartenlieblinge