Birne 'Conference' - Pyrus 'Conference'

Kategorie: Obst
Botanischer Name: Pyrus 'Conference'
Deutscher Name: Birne 'Conference'
Blütezeit (Geruch): April, Mai
Blütenfarbe: weiß, einfach, bis 6 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig bis rundlich
Zapfen/Frucht: Pflückreife Mitte September, Genußreife Oktober bis Dezember, mittelgroß bis groß, grünlich gelb/braun berostet, süß aromatisch, schmelzend
Wuchshöhe: variabel, abhängig von der Angebotsform
Habitus: Birnbaum
Standort (Boden): kalkliebend, nährstoffreich
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Obstgarten, Spalier
Herkunft: 1894 Rivers & Sons/England
Rinde: Borke im Alter schuppig abblätternd
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: kegelförmig
Beschreibung: Reichtragende und gut lagerfähige Herbstbirne mit ausgezeichnetem Schmelz
Besonderheiten (Pflegetipp): Befruchter (Auswahl): 'Boscs Flaschenbirne', 'Gute Luise', 'Köstliche von Charneu', 'Vereinsdechantsbirne', 'Williams Christbirne'
Herbstfärbung: gelb
Birne 'Conference'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Birne 'Frühe von Trevoux' - Pyrus 'Frühe von Trevoux'
Birne 'Gellerts Butterbirne' - Pyrus 'Gellerts Butterbirne'
Birne 'Gräfin von Paris' - Pyrus 'Gräfin von Paris'
Birne 'Gute Luise' - Pyrus 'Gute Luise'
Gehölze mit schöner Rinde
Bestimmte Ziergehölze sind gerne gesehene "Stammgäste" im Garten. Mit ihrem auffälligen Rindenschmuck überzeugen beispielsweise der rotrindige Hartriegel (Cornus alba in Sorten), Schlangenhaut- und Zimt-Ahorne. Als Unterpflanzung passen dazu winterblühende Stauden und Blumenzwiebeln wie Christrosen, Schneeglöckchen, Winterlinge, Vorfrühlingsalpenveilchen. Bei der Standortwahl sollten Sie Plätze bevorzugen, die während frostiger Wintertage bequem vom Fenster aus einsehbar sind. Dann können Sie das Rindenschauspiel von der guten Stube aus genießen.
Voll im Trend: Ramblerrosen
Ramblerrosen gelten als die Lianen unter den Rosen. Diese Kletterrosenvariante beeindruckt durch ihre enorme Wuchskraft. Als Ramblerstützen eignen sich beispielsweise tiefwurzelnde Lärchen, Kiefern oder große Goldregen, denen die flachwurzelnden Rambler zu einer zweiten Blüte verhelfen. Pflanzen Sie die Rambler mit etwas Abstand zum Kletterbaum. Ein Pfahl oder eine alte Holzleiter erleichtern den Rosentrieben den Aufstieg.
Pflanzen für den Schatten – Nützliche Tipps und Empfehlungen

Pflanzen und Schatten – Welches Grün wächst unter Bäumen?

Immergrüne Pflanzen: Sortenübersicht und Tipps

Immergrüne Pflanzen: Sortenübersicht und Tipps