Kuhschelle - Pulsatilla vulgaris in Sorten

Kategorie: Stauden
Botanischer Name: Pulsatilla vulgaris in Sorten
Deutscher Name: Kuhschelle
Blütezeit (Geruch): März, April
Blütenstand: Blüte glockenförmig
Blütenfarbe: je nach Sorte weiß, rosa, rot, violett
Blattfarbe, -phase: grün
Blattstellung: grundständig
Blattform: gefiedert
Wuchshöhe: 20 cm
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Steinanlagen, Bauerngarten
Herkunft: Europa
Beschreibung: Kalkliebende Gebirgspflanze für Steinanlagen und trockenrasenähnlichen Pflanzungen
Besonderheiten (Pflegetipp): Vor Winternässe schützen
Lebensbereich: Freifläche mit Steppenheidecharakter, Steinanlagen, Felssteppe
Wuchsform: horstig
Eigenschaften: kalkreiche Standorte
Gruppenstärke: 3
Kuhschelle

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Gestieltblättriges Schaublatt - Rodgersia podophylla
Sonnenhut - Rudbeckia fulgida var. sullivantii 'Goldsturm'
Fallschirm-Sonnenhut - Rudbeckia nitida
Blüten-Salbei 'Caradonna' - Salvia nemorosa 'Caradonna'
Forysthien (Goldglöckchen)
Wenn die Forsythien blühen, ist der Frühling nicht mehr weit. Die gelbblühenden Ziersträucher werden mittlerweile auch in guten Zwergsorten angeboten, die mit Maßen unter 100 cm dauerhaft klein bleiben. Forsythienblüten sitzen an ein- und zweijährigen Trieben. Kürzen Sie nach der Blüte die verblühten Triebe um etwa ein Drittel ein. Entfernen Sie anschließend alte, abgetragene Triebe bodennah. Durch diesen Turnus leidet die Blütenfülle im nächsten Jahr nicht.
Aussaat der zweijährigen Sommerblumen
Zweijährige Sommerblumen bilden nach der Sommersaat nur eine Blattrosette, die erst nach einer Winterpause im zweiten Jahr blüht. Wer also im nächsten Jahr blühende Stockrosen, Vergissmeinnicht, Fingerhut oder Königskerzen haben möchte, muss sie jetzt aussäen. Säen Sie feine Saat direkt aus der Samentüte. Durch leichtes Klopfen auf die einmal längsgefaltete Tüte rieselt die Saat zielgenau auf die Erde und lässt sich problemlos dosieren. Bis zum September sollten die winterharten zweijährigen Sommerblumen im Garten ausgepflanzt sein.
Pflanzen schneiden - Tipps im Detail

Nützliche Rückschnitt-Tipps für den Garten im Detail

Essbare Pflanzen – Tipps für verzehrbare Blumen, Blätter und mehr

Überaschende und interessante Pflanzen zum Verzehr