Zwetsche 'Wangenheims Frühzwetsche' - Prunus 'Wangenheims Frühzwetsche'

Kategorie: Obst
Botanischer Name: Prunus 'Wangenheims Frühzwetsche'
Deutscher Name: Zwetsche 'Wangenheims Frühzwetsche'
Blütezeit (Geruch): April, Mai
Blütenfarbe: weiß, einfach, bis 3 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig bis elliptisch
Zapfen/Frucht: Reifezeit Mitte August bis Mitte September, dunkelviolett, hellblau bereift, süß, saftig
Wuchshöhe: variabel, abhängig von der Angebotsform
Habitus: Zwetschenbaum
Standort (Boden): kalkliebend, nährstoffreich
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Obstgarten
Herkunft: 1837 im Garten von Freiherr von Wangenheim gefunden
Rinde: Borke im Alter schuppig abblätternd
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: breit rundlich
Beschreibung: Sehr robuste Sorte mit vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten
Besonderheiten (Pflegetipp): selbstfruchtbar
Herbstfärbung: gelb
Zwetsche 'Wangenheims Frühzwetsche'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Birne 'Alexander Lucas' - Pyrus 'Alexander Lucas'
Birne 'Boscs Flaschenbirne' - Pyrus 'Boscs Flaschenbirne'
Birne 'Clapps Liebling' - Pyrus 'Clapps Liebling'
Säulenbirne 'Concorde' - Pyrus 'Concorde'
Magnolien
Für jeden Garten gibt es passende Magnolienarten. Zum Beispiel die Großblumigen Stern-Magnolien (Magnolia loebneri-Sorten), die im Frühjahr mit weißen oder rosafarbenen Blütensternen den Garten zum Funkeln bringen. Sortenauswahl: 'Leonard Messel' (rosa, innen weißlich), 'Merrill' (weiß). Ebenfalls für begrenzte Gärten und Terrassen geeignet ist die Gefüllte Stern-Magnolie (Magnolia stellata 'Royal Star'), ein fantastischer, reinweißer Frühjahrsblüher. Die frühe Blüte ist spätfrostgefährdet, ein Gemüsevlies schützt die fragilen Blütenkunstwerke in Eisnächten.
Partner im Gemüsegarten
Achten Sie bei der Anlage eines Gemüsegartens auf Mischkultur und Fruchtwechsel. Der richtige Gemüsemix führt zu höheren Erträgen, da sich bestimmte Pflanzen gegenseitig positiv beeinflussen können. Unzählige Gemüse-Kombinationen sind möglich, sie alle aufzuzählen jedoch unmöglich. Konzentrieren wir uns deshalb lieber auf die unverträglichen Partnerschaften. Vermeiden sollten Sie auf jeden Fall Bohnen zusammen mit Tomaten, Erbsen zusammen mit Zwiebeln, Gurken zusammen mit Kohl, Möhren zusammen mit Rote Rüben und Tomaten zusammen mit Kartoffeln.

Rosen Krankheiten und Schädlingen: Tipps gegen die Rosen-Plagen

Rosen Krankheiten und Schädlingen: Tipps gegen die Rosen-Plagen

Vogelschutzhecken und Gehölze – Welche Pflanzen eignen sich

Vogelhecken und Sträucher für Vögel – Die folgenden Pflanzen bieten Schutz