Blaue Zirbel-Kiefer - Pinus cembra 'Glauca'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Pinus cembra 'Glauca'
Deutscher Name: Blaue Zirbel-Kiefer
Blütezeit (Geruch): April bis Mai
Blütenfarbe: gelblich
Blattfarbe, -phase: silbrig blau, immergrün
Blattform: Nadeln bis 10 cm
Zapfen/Frucht: Zapfen eiförmig, violett, später braun, bis 8 cm
Wuchshöhe: über 5 m, langsam wachsend
Habitus: Nadelbaum
Standort (Boden): gut kalkverträglich, sandig lehmig bis lehmig, steinig, anspruchslos, trocken
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Hausgarten, Solitär, Leitbaum
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: schlanke, gleichmäßig kegelförmige Krone
Beschreibung: Blaunadlige Gartenkiefer mit elegantem Wuchsbild
Besonderheiten (Pflegetipp): Nicht schnittverträglich
Blaue Zirbel-Kiefer

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Blaue Korea-Kiefer - Pinus koraiensis 'Glauca'
Bosnische Kiefer 'Compact Gem' - Pinus leucodermis 'Compact Gem'
Schlangenhaut-Kiefer, Bosnische Kiefer - Pinus leucodermis
Berg-Kiefer 'Carstens Wintergold' - Pinus mugo 'Carstens Wintergold'
Wichtige Teicharbeiten im Herbst
Wenn der Herbst vor der Tür steht, sollten Sie Ihren Teich von Laub, abgestorbenen Pflanzenteilen und Bodenschlamm befreien. Stehen Bäume und Sträucher in unmittelbarer Nähe des Teiches, empfiehlt sich das Spannen eines Laubschutznetzes. Laub im Teich fördert die Bildung von Faulgasen, die dem Teichleben böse zusetzen können. Vor dem Winter müssen Teichpumpen, die nicht tiefer als 80 cm im Wasser sitzen, herausgenommen werden. Lagern Sie die gesäuberten Pumpen frostfrei in einem gefüllten Wasserbehälter. Sinkt die Wassertemperatur unter 10 °C, können Sie die Fütterung der Fische einstellen. Eishalter halten die Oberfläche frei und fördern den Gasaustausch. Pflanzen können in der Regel im Teich überwintern.
Klettergehölze pflanzen
Das richtige Pflanzen von Kletterpflanzen ist entscheidend für die spätere Entwicklung der Kletterkünstler. Heben Sie das Pflanzloch mit ausreichendem Abstand von der Wand aus. Achten Sie darauf, dass die Pflanzstelle nicht von einem Dachvorsprung überdeckt ist. Regenwasser sollte die Pflanzen immer erreichen können. Stellen Sie die Ballen leicht schräg zur Wand ins Pflanzloch. Pflanzen Sie Kletterpflanzen so tief, wie sie im Topf gestanden haben. Eine Ausnahme von dieser Regel gilt für Clematis, die etwa eine Handbreit tiefer gesetzt werden, damit sie sich bodennah verzweigen können.
Säulenobst - Tipps zum pflanzen, schneiden und pflegen

Säulenobst - Wichtige Tipps von Pflanzung bis Schnitt vom Gartenexperten

Was hilft gegen Schnecken? - Tipps & Tricks

Was hilft gegen Schnecken? - Tipps & Tricks