Hänge-Fichte, Schleppen-Fichte - Picea abies 'Inversa'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Picea abies 'Inversa'
Deutscher Name: Hänge-Fichte, Schleppen-Fichte
Blütezeit (Geruch): ohne Bedeutung
Blütenfarbe: unscheinbar
Blattfarbe, -phase: grün, immergrün
Blattform: Nadeln bis 2 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: Höhe bis 5 m variabel, Leittrieb in der Regel hochgebunden
Habitus: Nadelbaum
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig lehmig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, einzeln oder in Gruppen, Vorgärten, Rabatten, an Brunnen und Quellen
Herkunft: Cultivar
Rinde: kahl
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: säulenförmig, alle Äste dicht am Stamm herabhängend
Beschreibung: Attraktive Hängeform der Rot-Tanne mit ungewöhnlicher Aura
Besonderheiten (Pflegetipp): Rückschnitt verunstaltet natürliche Wuchsform
Hänge-Fichte, Schleppen-Fichte

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Gnomen-Fichte - Picea abies 'Pygmaea'
Rot-Fichte - Picea abies
Mähnen-Fichte - Picea breweriana
Kegel-Fichte 'Alberta Blue' - Picea glauca 'Alberta Blue'
Übersicht durch Ausstellen
Stellen Sie die Pflanzen zunächst so aus, wie sie später gepflanzt werden sollen. Linien aus Sand erleichtern die Zuordnung und das Einhalten ausreichender Pflanzenabstände. Tauchen Sie die Pflanzballen vor dem Einsetzen in die Erde ausgiebig. Heben Sie ausreichend große Pflanzlöcher aus. Lockern Sie die Grubensohle. Drücken Sie die Pflanzerde um den Ballen kräftig an. Anwässern nicht vergessen.
Rhododendron wässern
Das Laub der Rhododendron ist immergrün und immer durstig. Auch in Kälteperioden verdunsten die Blätter Wasser. Hat es im Herbst ausreichend geregnet, reichen die Wasserspeicher für die eleganten Blütenschönheiten während der kalten Jahreszeit normalerweise aus. Nach einem trockenen Herbst ist aber vor allem auf sandigen, sehr leichten Böden eine zusätzliche Wässerung vor dem Winter zu empfehlen.
Garten-Eibisch 'Helene' - Hibiscus syriacus 'Helene'
Apfel 'Goldparmäne' - Malus 'Goldparmäne'