Rotlaubige Fasanenspiere 'Diable d'Or' - Physocarpus opulifolius 'Diable d'Or'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Physocarpus opulifolius 'Diable d'Or'
Deutscher Name: Rotlaubige Fasanenspiere 'Diable d'Or'
Blütezeit (Geruch): Juni bis Juli
Blütenfarbe: purpurrosa, Dolde
Blattfarbe, -phase: purpurbraun, sommergrün
Blattform: dreiteilig gelappt, bis 10 cm
Zapfen/Frucht: rötlich
Wuchshöhe: bis 150 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis schattig
Verwendung: Hausgarten, Vogelschutzgehölz, Vogelnährgehölz, in Teichnähe, Hecke, Kübel
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: buschig aufrecht
Beschreibung: Rotlaubiger Kleinstrauch mit kompaktem Wuchs und bester Standorttoleranz
Besonderheiten (Pflegetipp): Rückschnitt erhöht Anteil rotlaubiger Triebe
Herbstfärbung: gelbrot
Rotlaubige Fasanenspiere 'Diable d'Or'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Rotlaubige Fasanenspiere 'Lady in Red' - Physocarpus opulifolius 'Lady in Red'
Rotlaubige Fasanenspiere 'Little Devil' - Physocarpus opulifolius 'Little Devil'
Rotlaubige Fasanenspiere 'Summer Wine' - Physocarpus opulifolius 'Summer Wine'
Rotlaubige Fasanenspiere - Physocarpus opulifolius 'Diabolo®'
Gräser zurückschneiden

Verschiedene Gräserarten reagieren positiv auf einen Rückschnitt im zeitigen Frühjahr. Dies gilt vor allem für hochwachsende Ziergräser wie Pfeifengras, Zierhirse und Lampenputzergras. Schneiden Sie die winterbraunen Halme bis auf etwa 10 bis 20 cm über dem Boden zurück. Dies geht am einfachsten, indem Sie die Halmbündel mit einer Hand umgreifen und Sie mit einer Schere oder einer Sichel abschneiden. Ohne Schnitt bleiben dagegen Gräserarten wie Schwingel und Seggen.

Blumenzwiebeln pflanzen

Vergessene Blumenzwiebeln können Sie im zeitigen Frühjahr noch einpflanzen. Wichtig ist, dass die Zwiebeln pfleglich gelagert wurden und keine Schäden aufweisen. Achten Sie darauf, dass vorzeitige Austriebe beim Pflanzen nicht beschädigt werden. Oft sind die Zwiebeln schon aktiv und der Zwiebelboden angeschwollen. Drücken Sie die Zwiebeln deshalb nicht einfach in die Erde, sondern heben Sie eine Grube aus, in die Sie die Zwiebeln vorsichtig hineinlegen. Anwässern nicht vergessen.

Pflanzen schneiden - Tipps im Detail

Nützliche Rückschnitt-Tipps für den Garten im Detail

Immergrüne Pflanzen: Sortenübersicht und Tipps

Immergrüne Pflanzen: Sortenübersicht und Tipps