Apfel 'Ananasrenette' - Malus 'Ananasrenette'

Kategorie: Obst
Botanischer Name: Malus 'Ananasrenette'
Deutscher Name: Apfel 'Ananasrenette'
Blütezeit (Geruch): April, Mai
Blütenfarbe: weiß, einfach, bis 6 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig bis elliptisch
Zapfen/Frucht: Pflückreife Mitte bis Ende Oktober, Genußreife Dezember bis Februar, klein bis mittelgroß, goldgelb, berostet, weinsäuerlich
Wuchshöhe: variabel, abhängig von der Angebotsform
Habitus: Apfelbaum
Standort (Boden): kalkliebend, nährstoffreich
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Obstgarten
Herkunft: ab 1820 im Rheinland verbreitet
Rinde: Borke im Alter schuppig abblätternd
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: breit rundlich
Beschreibung: Begehrter Tafel- und Küchenapfel mit säuerlichem Geschmack
Besonderheiten (Pflegetipp): Befruchter (Auswahl): 'Cox Orange Renette', 'Goldparmäne', 'Weißer Klarapfel', 'Alkmene', 'Geheimrat Dr. Oldenburg'
Herbstfärbung: gelb
Apfel 'Ananasrenette'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Braunblättriges Stachelnüßchen 'Kupferteppich' - Acaena microphylla 'Kupferteppich'
Gold-Garbe 'Coronation Gold' - Achillea filipendulina 'Coronation Gold'
Großblütige Abelie - Abelia grandiflora
Schneeforsythie, Weiße Forsythie - Abeliophyllum distichum
Pfingstrosen richtig pflanzen
Edel-Päonien sind reizvolle Garten- und Vasenpflanzen. Lassen Sie sie am besten in Ruhe gedeihen, denn auf Verpflanzen und Graben im Wurzelbereich reagiert die schöne Blütendiva empfindlich. Unter Umständen setzt sie dann für mehrere Jahre mit dem Blühen aus. Ganz wichtiger Unterschied: Krautige Stauden-Päonien nicht zu tief pflanzen, die Triebknospen dürfen mit nicht mehr als 3 cm Erde bedeckt sein. Verholzende Strauch-Päonien werden jedoch ausgesprochen tief gesetzt. Ihre Veredlungsstelle sollte sich etwa 15 cm unter der Erde befinden.
Buchs schneiden
Buchs können Sie nach Belieben mit der Schere formen und gestalten. Der Sommer ist die richtige Zeit, Skulpturen oder kleine Hecken entstehen zu lassen. Geschnitten werden jedoch nur die frischgrünen Triebspitzen. Schnitte ins mehrjährige Holz verschieben Sie am besten bis zum nächsten Frühjahr.
Richtig gießen – Wann und wie

Tipps zum Wässern der Gartenlieblinge

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule