Lupine - Lupinus polyphyllus

Kategorie: Stauden
Botanischer Name: Lupinus polyphyllus
Deutscher Name: Lupine
Blütezeit (Geruch): Mai, Juni
Blütenstand: Schmetterlingsblüten, aufrechte Traube
Blütenfarbe: je nach Sorte rosa, weiß, blau, violett
Blattfarbe, -phase: grün
Blattstellung: wechselständig
Blattform: fingerförmig geteilt
Wuchshöhe: 80 cm
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Beet, Rabatte, Bauerngarten, Kübel
Herkunft: Nordamerika
Beschreibung: Weitverbreitete Farbstaude für blütenreiche Beete und Bauerngärten
Besonderheiten (Pflegetipp): Rückschnitt nach Blüte
Lebensbereich: Beet (Prachtstaude), Freifläche
Wuchsform: horstartig, buschig
Eigenschaften: kalkarme Standorte
Gruppenstärke: 3
Lupine

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Lupine 'Mein Schloss' - Lupinus polyphyllus 'Mein Schloss'
Brennende Liebe - Lychnis chalcedonica
Vexiernelke - Lychnis coronaria
Felberich 'Firecracker' - Lysimachia ciliata 'Firecracker'
Rosenschnitt
Die Königin der Blumen wird erst im Frühjahr geschnitten, etwa zur Zeit der Forsythienblüte.
Hochstammrosen
Viele Hochstammrosen sind ausgesprochene Duftrosen. Damit Sie das Dufterlebnis ungestört genießen können, sollten Sie für Ihre Pflanzen einen windgeschützten Platz im Garten oder auf der Terrasse bevorzugen. Rosenstämme bieten sich als Kübelpflanzen geradezu an. Achten Sie auf ein ausreichend großes Gefäß, damit sich die Rosenwurzeln frei entfalten können. Gerne dürfen Sie die Rosenstämme mit Stauden und Sommerblumen unterpflanzen. Dies schützt die Rosenwurzeln vor direkter Sonne und bringt zusätzlich Farbe ins gestalterische Spiel.
Pflanzen für den Schatten – Nützliche Tipps und Empfehlungen

Pflanzen und Schatten – Welches Grün wächst unter Bäumen?

Dachbegrünung: Pflanzen, Aufbau und Tipps für die Dachbegrünung

Dachbegrünung: Pflanzen, Aufbau und Tipps für die Dachbegrünung