Reichblütige Wald-Geißschlinge - Lonicera periclymenum 'Serotina'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Lonicera periclymenum 'Serotina'
Deutscher Name: Reichblütige Wald-Geißschlinge
Blütezeit (Geruch): Juni bis September, Duft süßlich
Blütenfarbe: gelblich weiß, purpurn getönt
Blattfarbe, -phase: dunkelgrün, sommergrün
Blattform: eiförmig, bis 7 cm
Zapfen/Frucht: rot, kugelig, schwach giftig
Wuchshöhe: 300 bis 500 cm
Habitus: Klettergehölz
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Vogelschutzgehölz, Bienenweide, schnellwüchsiges Gehölz, Bauerngarten
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: schlingend, Rankhilfe
Beschreibung: Stark wachsender Kletterkünstler, der reichlich Blütenduft verströmt
Besonderheiten (Pflegetipp): Verträgt Verjüngung
Herbstfärbung: gelb
Reichblütige Wald-Geißschlinge

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Böschungsmyrte - Lonicera pileata
Winterblühende Heckenkirsche - Lonicera purpusii
Rotblühende Tataren-Heckenkirsche - Lonicera tatarica 'Arnold Red'
Breitblättrige Tataren-Heckenkirsche - Lonicera tatarica 'Latifolia'
Immergrüne Flächendecker
Immergrüne, bodendeckende Gehölze wie Kriechspindeln, Fadenzypressen, Pachysandra und Buchs decken aufgrund ihres niedrigen Wuchses und der dichten Stellung ihrer Blätter offene Bodenflächen rasch ab. Sie unterdrücken rund ums Jahr wirksam Unkraut und fördern die Bodenfeuchtigkeit. Kleines bis mittelgroßes Falllaub kann auf den Pflanzen liegen bleiben. Es wird von dem Pflanzenteppich "verschluckt".
Buchsbaum selbst vermehren
Schneiden Sie im Juni vorsichtig einige junge Zweige von größeren Buchspflanzen ab. Achten Sie bei der Triebernte darauf, dass keine unschönen Dellen an der Mutterpflanze entstehen. Entfernen Sie von den etwa 8 bis 10 cm langen Stecklingen die untersten Blätter. Bohren Sie mit einem Holzstöckchen die Stecklöcher vor. Stecken Sie nun die Stecklinge in die lockere Gartenerde und drücken Sie sie an. Das Überspannen der Fläche mit einem Vlies sorgt für die notwendige Luftfeuchte. Nach 8 Wochen haben sich an den Stecklinge so viele Wurzeln gebildet, dass Sie sie ernten und an der gewünschten Stelle im Garten einpflanzen können.
Säulenobst - Tipps zum pflanzen, schneiden und pflegen

Säulenobst - Wichtige Tipps von Pflanzung bis Schnitt vom Gartenexperten

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule