Schöne Leycesterie - Leycesteria formosa

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Leycesteria formosa
Deutscher Name: Schöne Leycesterie
Blütezeit (Geruch): August bis September
Blütenfarbe: Traube mit weinroten Tragblättern, Blütchen weißlich bis purpurn, bis 10 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: breiteiförmig, zugespitzt, bis 18 cm
Zapfen/Frucht: Fruchttraube bis 10 cm, Frucht rot, später schwarz, während Tragblätter rot bleiben, auffallend dekorativ
Wuchshöhe: bis 200 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgärten
Herkunft: Himalaja
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: aufrecht
Beschreibung: Dekorativer Zierstrauch mit interessanten Fruchtständen
Besonderheiten (Pflegetipp): Radikaler Rückschnitt im Frühjahr fördert sommerliche Blütenfülle
Schöne Leycesterie

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Kugel-Liguster - Ligustrum delavayanum
Japanischer Liguster 'Texanum' - Ligustrum japonicum 'Texanum'
Japanischer Liguster - Ligustrum japonicum
Liguster 'Lemon and Lime' - Ligustrum ovalifolium ‘Lemon and Lime'
Mit Kamelien beginnt das Blütenjahr
Kamelien gelten zu Unrecht als empfindlich. In Asien haben Gartenfreunde weniger Scheu mit der Blütendiva, vielleicht auch, weil die in Asien millionenfach angebaute Teepflanze eine Kamelienart ist. Heute liegen bundesweit viele positive Erfahrungen mit dieser dekorative Gartenpflanze vor. Wichtig ist die richtige Sortenwahl. Bestimmte Varietäten können sowohl ausgepflanzt im Garten als auch im Kübel dauerhaft bestehen. Es gibt rote, rosafarbene, weiße und gelbe Blüten. Gießen Sie Kamelien nur mit kalkfreiem

(Regen-)Wasser.
Haselnuss mit Dauerwelle
Mit seinen spiralartig gewundenen Trieben sorgt der Korkenzieher-Haselnuss auch während der laublosen Winterszeit für Abwechselung im Garten. Eine Schneeauflage beispielsweise sorgt für bizarre Wintereindrücke, die mindestens so beeindruckend sind wie ein ein dekorativer Blütenflor im Sommer. Die Triebe  eignen sich auch hervorragend für die Vasenfloristik. Der Dauerwellen-Strauch verträgt einen radikalen Verjüngungsschnitt vor dem Austrieb selbst bis in alte Holzpartien. Wildtriebe ohne Drehwuchs bilden sich häufig und sollten umgehend entfernt werden.
Essbare Pflanzen – Tipps für verzehrbare Blumen, Blätter und mehr

Überaschende und interessante Pflanzen zum Verzehr

Pflanzen schneiden - Tipps im Detail

Nützliche Rückschnitt-Tipps für den Garten im Detail