Europäische Lärche - Larix decidua

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Larix decidua
Deutscher Name: Europäische Lärche
Blütezeit (Geruch): April bis Mai
Blütenfarbe: weibliche Blüte rot, männliche Blüte gelb, auffallend
Blattfarbe, -phase: hellgrün, sommergrün
Blattform: Nadeln linealisch, in Büscheln
Zapfen/Frucht: eiförmig, braun
Wuchshöhe: über 30 m
Habitus: Nadelbaum
Standort (Boden): kalkliebend, aber pH-Wert tolerant, nährstoffreich, sandig lehmig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Große Hausgärten, Solitär, Hecken
Herkunft: Gebirge in M-Europa (Alpen, Sudeten, Karpaten)
Rinde: grau- bis rotbraun
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: schmal kegelförmig, im Alter locker und ungleichmäßiger
Beschreibung: Sommergrüner Nadelbaum mit leuchtend gelber Herbstfärbung
Besonderheiten (Pflegetipp): Junge Pflanzen können als formierte Heckengehölze gezogen werden
Herbstfärbung: gelb
Europäische Lärche

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Japanische Lärche 'Stiff Weeping' - Larix kaempferi 'Stiff Weeping'
Lavendel 'Miss Katherine' - Lavandula 'Miss Katherine'
Reichblütiger Lavendel - Lavandula in Sorten
Dichter Labrador-Porst - Ledum groenlandicum 'Compactum'
Edelginster und Flieder für die Vase
Übrigens, wussten Sie schon, dass die vielen Sorten des Edel-Ginsters nicht nur als Blütensofortdienst für Ihren Garten gute Dienste leisten, sondern mit ihren Trieben auch in der Vase eine überaus ansprechende Figur machen? Bekannt als Vasenschnitt sind süß duftende Fliederblüten. Schneiden Sie die Stielenden umgehend nach der Ernte, etwa auf einer Länge von 4 bis 5  Zentimetern, mit einem scharfen Messer schräg an. Durch diesen Schnitt bleiben die Leitungsbahnen der Stängel für die Wasseraufnahme frei.
Forysthien (Goldglöckchen)
Wenn die Forsythien blühen, ist der Frühling nicht mehr weit. Die gelbblühenden Ziersträucher werden mittlerweile auch in guten Zwergsorten angeboten, die mit Maßen unter 100 cm dauerhaft klein bleiben. Forsythienblüten sitzen an ein- und zweijährigen Trieben. Kürzen Sie nach der Blüte die verblühten Triebe um etwa ein Drittel ein. Entfernen Sie anschließend alte, abgetragene Triebe bodennah. Durch diesen Turnus leidet die Blütenfülle im nächsten Jahr nicht.
Essbare Pflanzen – Tipps für verzehrbare Blumen, Blätter und mehr

Überaschende und interessante Pflanzen zum Verzehr

Pflegetipps für den Rasen

Pflegetipps für den Rasen - Von der Aussaat bis zum Düngen