Wacholder 'Old Gold' - Juniperus media 'Old Gold'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Juniperus media 'Old Gold'
Deutscher Name: Wacholder 'Old Gold'
Blütezeit (Geruch): ohne Bedeutung
Blütenfarbe: unscheinbar
Blattfarbe, -phase: goldgelb, immergrün
Blattform: schuppenförmig
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: bis 1,5 m
Habitus: Nadelstrauch
Standort (Boden): kalkliebend, sandig lehmig bis lehmig, bodentolerant
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, einzeln oder in Gruppen, Vorgarten, Steingarten, Japangarten, Kübel, Trog, Kasten, Terrasse, Grabstellen, Heidegarten
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: flach ausgebreitet, Triebe dicht stehend
Beschreibung: Langsam wachsender, anspruchsloser Flächendecker für jeden Garten
Besonderheiten (Pflegetipp): Schnitt nur im Bereich der Nadelschuppen, verträgt keine Rückschnitte in alte Holzpartien
Wacholder 'Old Gold'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Japanischer Kriech-Wacholder - Juniperus procumbens 'Nana'
Felsengebirgs-Wacholder 'Blue Arrow' - Juniperus scopulorum 'Blue Arrow'
Schuppen-Wacholder 'Blue Carpet' - Juniperus squamata 'Blue Carpet'
Schuppen-Wacholder 'Blue Star' - Juniperus squamata 'Blue Star'
Farbwirkungen beachten
Mit neuen Pflanzideen wird Ihr Garten noch schöner. Achten Sie bei Ihren Planungen auf die Farbwirkungen. So lassen sich die Grundfarben Rot, Blau und Gelb gut miteinander kombinieren. Zudem sollten Sie immer auch die Farbgestaltung des Umfeldes beachten, denn die Attraktivität der Garten- und Terrassenpflanzen lebt von Kontrasten. Eine rote Clematis vor einer Ziegelstein-Mauer verliert ebenso wie eine weiße Strauchrose vor einer hellen Wand deutlich an Ausstrahlung.
Pflegeleichte Blumenwiese

Wem ein Rasen zu pflegeaufwändig ist, sollte sich einmal mit der Alternative Blumenwiese beschäftigen. Eine Blumenwiese muss nur einmal im Juli gemäht werden, am besten abschnittsweise über mehrere Tage,  damit Nützlinge rechtzeitig ihren Standort verlagern können. Ein zweiter Schnitt im September, nachdem die Blumen ausgesamt haben, ist sinnvoll, aber nicht zwingend erforderlich. Eine Wiese ist nicht nur arbeits-, sondern aus kostenextensiv. Es fallen keine Ausgaben für Dünger und Pflanzenschutz an.

Pflanzen schneiden - Tipps im Detail

Nützliche Rückschnitt-Tipps für den Garten im Detail

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule