Gelber Winterjasmin - Jasminum nudiflorum

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Jasminum nudiflorum
Deutscher Name: Gelber Winterjasmin
Blütezeit (Geruch): November bis März
Blütenfarbe: gelb, bis 2,5 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: lanzettlich, gefingert, bis 3 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: 200 bis 300 cm
Habitus: Klettergehölz
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Bienenweide, Blütentriebe zum Antreiben, Bauerngarten
Herkunft: West-China
Rinde: grünrindig
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: rankend, Rankhilfe
Beschreibung: Einmaliges Blütengelb mitten im Winter
Besonderheiten (Pflegetipp): Radikale Verjüngung nicht erfolgversprechend
Gelber Winterjasmin

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Walnuß - Juglans regia
Chinesischer Wacholder 'Blaauw' - Juniperus chinensis 'Blaauw'
Chinesischer Wacholder 'Blue Alps' - Juniperus chinensis 'Blue Alps'
Gelber Moos-Wacholder - Juniperus chinensis 'Plumosa Aurea'
Vorsicht beim Schnitt von Nadelgehölzen
Die meisten Nadelgehölze wie Fichten und Kiefern reagieren allergisch auf einen harten Rückschnitt bis in alte Triebpartien. Nach harten Schnitten entstehen häßliche Kahlstellen, die sich nicht mehr auswachsen. Im Bereich der jungen Triebspitzen können Sie vor allem Hecken-Nadelgehölze wie Thuja, Scheinzypressen und andere Koniferen mit schuppenartigen Nadeln schneiden. Am schnittverträglichsten sind Eiben, die bis auf ein Fünftel ihrer Größe zurückgeschnitten werden können.
Profi-Tipp: Stauden richtig pflanzen
Fast alle Stauden werden in Kunststofftöpfen angeboten, die eine Pflanzung rund ums Jahr ermöglichen. Halten Sie vor dem Pflanzen die Töpfe etwa eine halbe Minute unter Wasser, damit sich die Ballen noch einmal richtig vollsaugen können. Dann entfernen Sie die Kunststofftöpfe. Das Pflanzloch sollte mindestens doppelt so groß sein wie der Ballen. Brechen Sie den Wurzelfilz der Ballen auf und pflanzen Sie die Stauden so tief wie sie im Topf gestanden haben. Zum Abschluss gründlich anwässern.
Rosen Krankheiten und Schädlingen: Tipps gegen die Rosen-Plagen

Rosen Krankheiten und Schädlingen: Tipps gegen die Rosen-Plagen

Essbare Pflanzen – Tipps für verzehrbare Blumen, Blätter und mehr

Überaschende und interessante Pflanzen zum Verzehr