Mannsblut 'Rheingold' - Hypericum inodorum 'Rheingold'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Hypericum inodorum 'Rheingold'
Deutscher Name: Mannsblut 'Rheingold'
Blütezeit (Geruch): Juni bis September
Blütenfarbe: goldgelb, bis 2,5 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: länglich-eiförmig, bis 10 cm
Zapfen/Frucht: eiförmig, rot, später schwarz, bis 1,5 cm, für Floristik geeignet
Wuchshöhe: bis 90 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Blüten- und Fruchttriebe für die Vase
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: buschig
Beschreibung: Sommergrüner Blüten- und Fruchtstrauch für alle Standorte
Besonderheiten (Pflegetipp): Radikaler Rückschnitt im Frühjahr bis auf 15 cm fördert sommerliche Blütenfülle
Mannsblut 'Rheingold'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Buntlaubiges Johanniskraut - Hypericum moserianum 'Tricolor'
Gelbrandige Garten-Hülse - Ilex altaclarensis ‘Golden King’
Gelbbunte Hülse - Ilex aquifolium 'Aurea Marginata'
Hülse 'Ferox Argentea' - Ilex aquifolium 'Ferox Argentea'
Rückschnitt öfterblühender Gartenrosen
Öfterblühende Gartenrosen wie Edel-, Beet- und Zwergrosen blühen an den diesjährigen Trieben. Sie blühen nach einem mutigen Rückschnitt noch schöner. Schneiden Sie die Triebe bis auf vier bis fünf gut ausgebildete Knospen zurück. Bei Edelrosen bedeutet dies eine Schnitttiefe bis auf etwa 20 cm, bei Beetrosen bis 15 cm. Der ideale Schnittzeitpunkt ist gekommen, wenn die Forsythien blühen. Beim Schnitt können Sie vorzeitige Triebe bedenkenlos entfernen.
Nacktschnecken - ein Dauer-Gartenärgernis
Maßlos ist ihr Appetit auf alles Krautige, vor allem nachts und bei Regenwetter. Damit Ihnen der Kahlfraß erspart bleibt, können Sie vorbeugend einen Schneckenzaun um das Beet errichten. Fördern Sie die natürlichen Feinde der Schnecken, wie Igel, Frösche, Vögel und Spitzmäuse. Halten Sie Ihren Rasen kurz und legen Sie ein Vlies über alle Gemüsejungpflanzen. Streifen aus Asche oder Sägemehl sind allerdings wenig hilfreich, da die heute verbreitete Spanische Wegschnecke, im Gegensatz zu früher bekannten Schneckenarten, auch diese Barrieren locker überwindet. Ansonsten bleibt nur das Absammeln von Hand und das Ausstreuen von Schneckenkorn.
Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule

Pflegetipps für den Rasen

Pflegetipps für den Rasen - Von der Aussaat bis zum Düngen