Bauern-Hortensie 'Endless Summer Rosa' - Hydrangea macrophylla 'Endless Summer Rosa'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Hydrangea macrophylla 'Endless Summer Rosa'
Deutscher Name: Bauern-Hortensie 'Endless Summer Rosa'
Blütezeit (Geruch): Juni bis September, ab Herbst braune Blütenstände (Winterzierde)
Blütenfarbe: rosa, kugelige Dolde
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: elliptisch, gesägt, bis 20 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: bis 200 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, humos
Standort (Licht): halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Heidegarten, Trockenblüte für den Winterschnitt, Bauerngarten, in Teichnähe
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: aufrecht, buschig, vieltriebig
Beschreibung: Neuheit, die am diesjährigen Holz blüht und mit der Blütenfarbe Rosa fasziniert
Besonderheiten (Pflegetipp): Vollblüte auch nach radikalem Frühjahrsschnitt
Bauern-Hortensie 'Endless Summer Rosa'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Bauern-Hortensie 'Endless Summer The Bride' - Hydrangea macrophylla 'Endless Summer The Bride'
Teller-Hortensie 'Endless Summer Twist'n'Shout' - Hydrangea macrophylla 'Endless Summer Twist'n'Shout'
Bauern-Hortensie 'Endless Summer' - Hydrangea macrophylla 'Endless Summer'
Bauern-Hortensie 'Fantasia' - Hydrangea macrophylla 'Fantasia'
Pünktlich Barbarazweige schneiden
Wenn Sie am 4. Dezember eines Jahres Zweige - vor allem von Kirschbäumen - schneiden, sind Ihnen zum Weihnachtsfest herrlich blühende Barbarazweige sicher. Wichtig ist der Abbau von austriebshemmenden Stoffen, die in den Blütenknospen eingelagert sind und einen vorzeitigen Blütenaustrieb während der Wintermonate verhindern. Überlisten Sie die Natur und legen Sie die geschnittenen Zweige vor dem Einstellen in die mit frischem Wasser gefüllte Vase erst 2 Tage in den Gefrierschrank.
Nacktschnecken - ein Dauer-Gartenärgernis
Maßlos ist ihr Appetit auf alles Krautige, vor allem nachts und bei Regenwetter. Damit Ihnen der Kahlfraß erspart bleibt, können Sie vorbeugend einen Schneckenzaun um das Beet errichten. Fördern Sie die natürlichen Feinde der Schnecken, wie Igel, Frösche, Vögel und Spitzmäuse. Halten Sie Ihren Rasen kurz und legen Sie ein Vlies über alle Gemüsejungpflanzen. Streifen aus Asche oder Sägemehl sind allerdings wenig hilfreich, da die heute verbreitete Spanische Wegschnecke, im Gegensatz zu früher bekannten Schneckenarten, auch diese Barrieren locker überwindet. Ansonsten bleibt nur das Absammeln von Hand und das Ausstreuen von Schneckenkorn.
Edelrose 'Elina' -R- - Rosa 'Elina' -R-
Bauern-Hortensie 'Bavaria' - Hydrangea macrophylla 'Bavaria'