Flieder-Hortensie - Hydrangea macrophylla 'Ayesha'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Hydrangea macrophylla 'Ayesha'
Deutscher Name: Flieder-Hortensie
Blütezeit (Geruch): Juni bis September
Blütenfarbe: weiß oder rosa oder hellblau (pH-Wert), schirmförmig, nach oben gewölbt, an Fliederblüten erinnernd, Dolde
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: elliptisch, gesägt, bis 20 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: bis 250 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, humos
Standort (Licht): halbschattig, geschützte Lage, für wintermilde Regionen
Verwendung: Hausgarten, Heidegarten, Trockenblüten für Winterschnitt, Bauerngarten, in Teichnähe
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: geschützter Standort
Wuchs allgemein: aufrecht, buschig, vieltriebig
Beschreibung: Prachtstrauch für Bauerngärten und Sommergärten
Besonderheiten (Pflegetipp): Maximal bis Kniehöhe zurückschneiden, da aus altem Holz blühend
Flieder-Hortensie

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Bauern-Hortensie 'Bavaria' - Hydrangea macrophylla 'Bavaria'
Bauern-Hortensie 'Bela' - Hydrangea macrophylla 'Bela'
Teller-Hortensie 'Blaumeise' - Hydrangea macrophylla 'Blaumeise'
Teller-Hortensie 'Blue Sky' - Hydrangea macrophylla 'Blue Sky'
Gehölzschnitt leicht schräg ansetzen

Wichtig beim Gehölzschnitt ist die richtige Schnittführung. Lassen Sie keine Triebstummel, sogenannte Kleiderhaken, stehen. An ihnen sammeln sich Pilzkolonien, die sich rasch auf das gesunde Gewebe ausbreiten können. Schneiden Sie, wann immer möglich, die Triebe mit einer scharfen Schere sauber oberhalb einer nach außen weisenden Knospe ab. Verstreichen Sie Schnittstellen mit mehr als drei Zentimetern Durchmesser mit einem Wundverschlussmittel.

Alleskönner Gartenkompost

Alleskönner Gartenkompost

Gartenkompost ist ein preiswerter Bodenverbesserer. Bei der Neupflanzung können Sie der Aushuberde bis zu 30 % Kompost beimischen. Eine 3 cm dicke Mulchschicht aus Kompost unterdrückt Unkraut. Gartenkompost unterstützt ein organisiertes Wachstum, da der in ihm enthaltene Stickstoff sehr behutsam fließt. Die Aufwandmengen hängen von den zu düngenden Pflanzen ab. Für Rosen z. B. rechnet man 2 kg pro m². Vor dem Ausbringen werden über einem Kompostsieb die noch nicht verrotteten Bestandteile vom Kompost getrennt.

Wildobst – Die essbare und gesunde Bereicherung für Mensch und Insekt

Wildobst - Essbare Highlights im Garten

Winterharte Kübelpflanzen: Welche Pflanzen eignen sich am besten?

Winterharte Kübelpflanzen: Welche Pflanzen eignen sich am besten?