Gefüllt blühende Ball-Hortensie - Hydrangea arborescens 'Hayes Stardust'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Hydrangea arborescens 'Hayes Stardust'
Deutscher Name: Gefüllt blühende Ball-Hortensie
Blütezeit (Geruch): Juli bis September
Blütenfarbe: weiß, kugelig, bis 25 cm, Einzelblüte gefüllt
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: breit eiförmig, bis 20 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: bis 200 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, humos
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Blütentriebe für die Vase, Bauerngarten, in Teichnähe
Herkunft: Cultivar
Rinde: Triebe ausgesprochen winterhart
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: breitbuschig, aufrecht
Beschreibung: Ball-Hortensie mit gefüllten Einzelblüten, die wie kleine Sterne strahlen
Besonderheiten (Pflegetipp): Jährlicher Rückschnitt bis auf 20 cm im Frühjahr möglich, wenn größere, dafür wenigere Blüten gewünscht sind. Während Hitzeperioden wässern.
Herbstfärbung: hellgelb
Gefüllt blühende Ball-Hortensie

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Ball-Hortensie 'Invincibelle' (Pink Annabelle') - Hydrangea arborescens 'Invincibelle' ('Pink Annabelle')
Ball-Hortensie 'Strong Annabelle' - Hydrangea arborescens 'Strong Annabelle'
Fell-Hortensie, Japan-Hortensie - Hydrangea aspera 'Macrophylla'
Sargents Samt-Hortensie - Hydrangea aspera ssp. sargentiana
Dahlien und Gladiolen überwintern
Langsam wird es Zeit, an das frostfreie Überwintern der Dahlien- und Gladiolengewächse zu denken. Nach den ersten Nachtfrösten, also in einigen Regionen bereits gegen Mitte Oktober, sollten die Knollen sorgfältig, am besten mit einer Grabegabel, aus der Erde geholt werden. Lassen Sie die Knollen etwas abtrocknen. Danach können Sie sie an einer frostfreien Stelle im Keller einlagern. Während des Winters sollten Sie regelmäßig die Knollenfeuchte überprüfen. Eventuell müssen die Knollen leicht gegossen werden.
Allergien vorbeugen
Für pollensensible Gartenfreunde bringt der Lenz nicht nur Freude. Bei entsprechend milder Witterung können Allergiker bereits ab Februar unter dem Flug von Weiden-, Erlen- oder Haselnusspollen leiden. Die direkte Folge sind allergische Reaktionen, etwa Heuschnupfen. Alle, die empfindlich auf bestimmte Pollen reagieren, sollten während dieser Zeit auf Gartenarbeiten verzichten. Achten Sie zudem bei der Pflanzenauswahl darauf, Allergieauslöser nicht in Ihr direktes Gartenumfeld zu pflanzen.
Pflanzen für den Schatten – Nützliche Tipps und Empfehlungen

Pflanzen und Schatten – Welches Grün wächst unter Bäumen?

Clematis schneiden und pflegen - Alles zu den Waldreben

Clematis richtig pflanzen, schneiden und pflegen - Tipps für die beliebten Kletterpflanzen