Strauch-Hortensie - Hydrangea arborescens 'Grandiflora'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Hydrangea arborescens 'Grandiflora'
Deutscher Name: Strauch-Hortensie
Blütezeit (Geruch): Juli bis September
Blütenfarbe: weiß, kugelig, bis 18 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: breit eiförmig, bis 20 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: bis 200 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, humos
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Blütentriebe für die Vase, Bauerngarten, in Teichnähe
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: breitbuschig, aufrecht, langsam wachsend
Beschreibung: Strauchhortensie mit auffallend großen Blüten, die auch in freiwachsenden Blütenhecken überzeugt
Besonderheiten (Pflegetipp): Jährlicher Rückschnitt bis auf 20 cm im Frühjahr möglich, wenn größere, dafür wenigere Blüten gewünscht sind. Während Hitzeperioden wässern.
Herbstfärbung: hellgelb
Strauch-Hortensie

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Gefüllt blühende Ball-Hortensie - Hydrangea arborescens 'Hayes Stardust'
Ball-Hortensie 'Invincibelle' (Pink Annabelle') - Hydrangea arborescens 'Invincibelle' ('Pink Annabelle')
Ball-Hortensie 'Strong Annabelle' - Hydrangea arborescens 'Strong Annabelle'
Fell-Hortensie, Japan-Hortensie - Hydrangea aspera 'Macrophylla'
Rosenmehltau
Auf jungen Blättern, Trieben und Blütenkelchen empfindlicher Rosensorten macht sich bei feuchtschwüler Witterung jetzt ein mehlweißer Belag bemerkbar. Stark befallene Blätter können sich sogar kräuseln, rötlich verfärben und abfallen. Die beste Vorbeugung gegen Mehltau ist das Pflanzen robuster Sorten. Sorgen Sie für eine optimale Ernährung Ihrer Schützlinge. Rosen, die Hunger und Durst haben, sind besonders krankheitsanfällig. Befallenes Laub absammeln und vernichten.
Neugepflanzte Sträucher schneiden
Ziersträucher wie Forsythien, Spiersträucher, Weigelien, Deutzien, Gartenjasmin, die Sie im Herbst gepflanzt haben, sollten im zeitigen Frühjahr kräftig bis auf Kniehöhe zurück geschnitten werden. Bei schwach wachsenden Arten können sogar zwei Drittel der Triebe entfernt werden. Bei diesem nachträglichen Pflanzschnitt spielt es keine Rolle, ob es sich um wurzelnackte Pflanzen handelt oder Containerware gepflanzt wurde. Der Rückschnitt kostet Sie zwar einen Blütenflor, sorgt aber langfristig für einen kräftigen, vieltriebigen Aufbau der Sträucher.
Essbare Pflanzen – Tipps für verzehrbare Blumen, Blätter und mehr

Überaschende und interessante Pflanzen zum Verzehr

Rosen richtig pflanzen – Anleitung und Tipps

So pflanzen Sie Rosen richtig