Tannenwedel - Hippuris vulgaris

Kategorie: Stauden
Botanischer Name: Hippuris vulgaris
Deutscher Name: Tannenwedel
Blütezeit (Geruch): Juni, Juli, August
Blütenstand: Blüte sehr klein
Blütenfarbe: unscheinbar
Blattfarbe, -phase: grün
Blattstellung: gegenständig
Blattform: nadelförmig
Wuchshöhe: 40 cm
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Teichrand, stehende und fließende Gewässer
Herkunft: Europa, West-Asien, Nord-Amerika, Grönland, Australien
Beschreibung: Ausbreitungsstarke Wasserpflanze für Teiche, Wasserkübel und Wasserbalkonkästen
Besonderheiten (Pflegetipp): Liebt kalkhaltiges Wasser
Lebensbereich: Wasserrand
Wuchsform: kriechend, Ausläufer bildend
Eigenschaften: für Wassertiefen von 20 bis 50 cm
Gruppenstärke: 3
Tannenwedel

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Funkie - Hosta in Sorten
Große Goldrand-Funkie - Hosta fluctuans 'Sagae'
Blaublatt-Funkie 'Halcyon' - Hosta tardiana 'Halcyon'
Panaschierte Glocken-Funkie - Hosta ventricosa 'Aureomaculata'
Hosta vor Schnecken schützen
Leider aktiviert das steigende Wärmeangebot auch nimmersatte Schnecken. Bald beginnt der Neuaustrieb der Funkien (Hosta), die besonders schneckengefährdet sind. Bis zum Sommer sollen sich die Schmuckstauden zu stattlichen und sehr ansehnlichen Blatt- und Blütenhorsten entwickeln. Während des gesamten Gartenjahres müssen Sie allerdings immer wieder auf Schneckenfraß achten, damit die Blätter nicht durch Fraßlöcher verunstaltet werden. Ein bewährter Schutz ist Schneckenkorn, das um die Horste gestreut wird.
Heckenschnitt erleichtern
Legen Sie vor dem Schnitt größerer Hecken eine Folie vor der Hecke aus. Das erleichtert Ihnen später das Wegräumen des Schnittgutes. Die Folie wird einfach an allen vier Ecken zusammengerafft und zum Komposthaufen getragen.
Herbst-Flieder - Syringa microphylla 'Superba'
Weigelie 'Cameleon' - Weigela 'Cameleon'