Garten-Eibisch 'Marina' - Hibiscus syriacus 'Marina'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Hibiscus syriacus 'Marina'
Deutscher Name: Garten-Eibisch 'Marina'
Blütezeit (Geruch): Juli bis September
Blütenfarbe: violettblau, Basalfleck dunkelrot, einfach
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: rhombisch-eiförmig, dreiteilig gelappt, bis 10 cm
Zapfen/Frucht: Fruchtkapseln braun
Wuchshöhe: bis 250 cm, langsam wachsend
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Hausgarten, Bienenweide
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: trichterförmig, straff aufrecht
Beschreibung: Exotischer Spätsommerblüher, der die Wärme liebt und Hummeln den Pollentisch deckt
Besonderheiten (Pflegetipp): Pflanzen blühen am einjährigen Holz und können im Frühjahr zurückgeschnitten werden. Auch ein radikaler Rückschnitt bis ins alte Holz ist möglich
Herbstfärbung: gelb
Garten-Eibisch 'Marina'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Garten-Eibisch 'Monstrosus' - Hibiscus syriacus 'Monstrosus'
Garten-Eibisch 'Pink Giant' - Hibiscus syriacus 'Pink Giant'
Garten-Eibisch 'Purple Ruffles' - Hibiscus syriacus 'Purple Ruffles'
Garten-Eibisch 'Red Heart' - Hibiscus syriacus 'Red Heart'
Kindergerechte Gärten
Damit Ihr Garten ein Kinderparadies wird, sollten Sie bei der Planung die Aktivitäten der Piepmätze bereits mit einplanen. Reservieren Sie eine Ecke des Gartens für die Kleinen zum Spielen. Dazu gehören ein Erdhügel, eine kleine Hecke und ein liegender Baumstamm, solange der gepflanzte Kletterbaum noch nicht tragfähig ist. Ein Weiden-Tipi ist für Kinder ein idealer Raum, um ungestört ihren Spielwünschen zu frönen und Abenteuer zu erleben. Im einem Gartenhaus kann man sich bei Regen aufhalten.
Weihnachtsbaum als Reisigspender und Gartenbaum
Nadelreisig ist der optimale Winterschutz für Gartenpflanzen. Er hält austrocknende Winde von den Pflanzen fern, lässt aber gleichfalls Luft durch und ist atmungsaktiv. Dies gilt auch für empfindliche Stauden, deren Wurzelbereich durch das Nadelwerk geschützt wird. Eine ergiebige Reisigquelle sind ausgediente Weihnachtsbäume. Stellen Sie die abgeschnittenen Äste locker um die Pflanzen. Bei Kletterpflanzen hängen Sie die Nadeläste locker ins Triebgewirr. Gleiches gilt für die Kronen von Zier- und Rosenstämmchen.

Wer einen Baum im Topf hat, sollte diesen bald aus dem Wohnzimmer ins Freie bringen. Soll der Weihnachtsbaum später im Garten eingesetzt werden, darf er höchstens zehn Tage im beheizten Wohnraum bleiben. Stellen Sie den Baum zunächst in einen kühlen Raum wie ein Gartenhaus oder die Garage, wo er sich an die Kälte gewöhnen kann. Ist der Boden offen, pflanzen Sie den Baum im Garten aus. Die Anpflanzung gelingt allerdings nur mit Bäumen, die während der Aufzucht mehrfach verpflanzt wurden und in der Folge über einen Wurzelballen mit vielen Feinwurzeln verfügen.
Pflanzen schneiden - Tipps im Detail

Nützliche Rückschnitt-Tipps für den Garten im Detail

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten