Garten-Eibisch 'China Chiffon' - Hibiscus syriacus 'China Chiffon'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Hibiscus syriacus 'China Chiffon'
Deutscher Name: Garten-Eibisch 'China Chiffon'
Blütezeit (Geruch): Juli bis September
Blütenfarbe: weiß, Basalfleck rot, halbgefüllt
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: rhombisch-eiförmig, dreiteilig gelappt, bis 10 cm
Zapfen/Frucht: Fruchtkapseln braun
Wuchshöhe: bis 250 cm, langsam wachsend
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Hausgarten, Bienenweide
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: trichterförmig, straff aufrecht
Beschreibung: Exotischer Spätsommer- Blüher, der die Wärme liebt und Hummeln den Pollentisch deckt
Besonderheiten (Pflegetipp): Pflanzen blühen am einjährigen Holz und können im Frühjahr zurückgeschnitten werden. Auch ein radikaler Rückschnitt bis ins alte Holz ist möglich
Herbstfärbung: gelb
Garten-Eibisch 'China Chiffon'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Garten-Eibisch 'Coelestis' - Hibiscus syriacus 'Coelestis'
Garten-Eibisch 'Duc de Brabant' - Hibiscus syriacus 'Duc de Brabant'
Garten-Eibisch 'Hamabo' - Hibiscus syriacus 'Hamabo'
Garten-Eibisch 'Helene' - Hibiscus syriacus 'Helene'
Lebendmulch
Bodendeckend wachsende Stauden wie Elfenblume (Epimedium) und Schaumblüte (Tiarella) eignen sich ausgezeichnet zur Unterpflanzung von Japan-Ahornen. Wie ein lebender Mulch legen sie sich den Sträuchern zu Füßen, um mit ihrem Laub die Wurzeln vor Sonne und Trockenheit zu schützen.
Gartenboden nicht umgraben
Um das Bodenleben zu fördern, macht das traditionelle Umgraben des Gartenbodens mit dem Spaten keinen Sinn. Das Lockern der wertvollen Vegetationsschicht der Erde mit einer Grabegabel reicht völlig aus. Wer dennoch aus alter Gewohnheit zum Spaten greifen möchte, sollte nur flach umgraben.
Bauerngarten anlegen - so geht's: Tipps und Pflanzen

Bauerngarten anlegen - so geht's: Tipps und Pflanzen

Rhododendron pflanzen: Tipps von den Profis

Rhododendron pflanzen: Tipps von den Profis