Rotlaubige Säulen-Buche - Fagus sylvatica 'Dawyck Purple'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Fagus sylvatica 'Dawyck Purple'
Deutscher Name: Rotlaubige Säulen-Buche
Blütezeit (Geruch): Mai
Blütenfarbe: einhäusig, männliche Blüten in Büscheln
Blattfarbe, -phase: gelb, später hellgrün, sommergrün
Blattform: eiförmig, wellig, bis 9 cm
Zapfen/Frucht: Fruchtnuss dreikantig (Bucheckern), in Mengen schwach giftig
Wuchshöhe: über 700 cm
Habitus: Laubbaum
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis schattig
Verwendung: Hausgarten, Solitärgehölz, Innenhöfe
Herkunft: Cultivar
Rinde: Rinde glatt, silbergrau
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: straff aufrecht, säulenförmig
Beschreibung: Auffallende Säulenform mit rotem Laub
Besonderheiten (Pflegetipp): Auch ohne Schnitt absolut dicht wachsend
Herbstfärbung: orangegelb, hellbraunes Winterlaub lange haftend
Rotlaubige Säulen-Buche

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Säulen-Buche - Fagus sylvatica 'Dawyck'
Fiederblättrige Buche - Fagus sylvatica 'Laciniata'
Hänge-Buche 'Purple Fountain' - Fagus sylvatica 'Purple Fountain'
Zwergige Blut-Buche - Fagus sylvatica 'Purpurea Nana'
Sommerblumen als Blütenspender
Je kleiner die grüne Oase, desto mehr Abwechslung wünscht man sich. Sommerblumen bieten jährlich aufs Neue die Möglichkeit die Blütenterrasse bzw. den Blütengarten neu und markant zu inszenieren. Die erstaunliche Vielfalt an Sorten und Farben ist der richtige Fundus für alle Gartenfreunde. Sie können entweder vorkultivierte Jungpflanzen, Saatgut oder prachtvolle Blütenpflanzen beziehen. Bewährte Sommerblumen sind Stockrosen, Scabiosen und Tagetes, um nur einige zu nennen.
Sommerschnitt für Kletterpflanzen
Mit Hilfe eines Sommerschnitts können Sie den Elan der meisten Kletterpflanzen nicht nur zügeln, sondern zudem in eine größere Blütenfülle ummünzen. Schneiden Sie dazu zunächst die Seitentriebe etwa um die Hälfte zurück. Dadurch verzweigen sie sich stärker und setzen mehr Blüten an. Meistens schließen Blüten Kurztriebe ab. Je mehr Triebenden eine Kletterpflanze also hat, desto mehr Blüten bildet sie aus. Entspitzen Sie Langtriebe und führen Sie sie möglichst waagerecht. Dann kommt es zu einem Saftstau innerhalb der Triebe und in der Folge zu einer verstärkten Ausbildung von blütenreichem Seitenholz.
Bambus pflanzen, pflegen und schneiden: Tipps aus der Baumschule

Immergrüne Pflanzen: Sortenübersicht und Tipps

Essbare Pflanzen – Tipps für verzehrbare Blumen, Blätter und mehr

Überaschende und interessante Pflanzen zum Verzehr