Wolfsmilch 'Emmer Green' - Euphorbia characias ssp. wulfenii 'Emmer Green'

Kategorie: Stauden
Botanischer Name: Euphorbia characias ssp. wulfenii 'Emmer Green'
Deutscher Name: Wolfsmilch 'Emmer Green'
Blütezeit (Geruch): Mai, Juni
Blütenstand: zylindrische Trugdolde
Blütenfarbe: gelbgrün
Blattfarbe, -phase: graugrün, cremeweiß gerandet
Blattstellung: wechselständig
Blattform: lanzettlich
Wuchshöhe: 140 cm
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Steingarten, Beete, Rabatten
Herkunft: Cultivar
Beschreibung: Weißbunter Gelbspender für Frühlings- und Steingärten
Besonderheiten (Pflegetipp): Verblühte Triebe kontinuierlich entfernen
Lebensbereich: Freifläche, Gehölzrand
Wuchsform: horstartig, vieltriebig
Eigenschaften: winterhart
Gruppenstärke: 3
Wolfsmilch 'Emmer Green'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Prachtkerze 'Corrie's Gold' - Gaura lindheimeri 'Corrie's Gold'
Prachtkerze 'Crimson Butterflies' - Gaura lindheimeri 'Crimson Butterflies'
Glocken-Enzian - Gentiana acaulis
Blut-Storchschnabel 'Max Frei' - Geranium sanguineum 'Max Frei'
Formgehölze gestalten
Formgehölze sind durch Schnitt handgestaltete Gehölze, z.B. mit runder Kopfform oder als Würfelform. Als "Werkstoff" für Formgehölze kommen - neben den Klassikern Eiben, Liguster und Buchs - auch Blütensträucher und besondere Nadelgehölze in Frage. Über viele Jahre handgestaltete Solitäre schaffen beispielsweise während der tristen Wintermonate wirkungsvolle Kontraste im Garten. Diese Unikate erinnern an übermannshohe Bonsais. Formgehölze sind lebende Gartenskulpturen von hohem Wert, die spannungsreiche Akzente in Ihren Garten setzen.
Dekorative Strukturen für den Herbstgarten
Gräser gelten als ausgesprochen anspruchslos, robust und pflegeleicht. Sie kommen damit dem gegenwärtigen Trend des Lazy-Gärtners mit viel Spaß und wenig Arbeit im Garten entgegen. Lediglich im Frühjahr empfiehlt sich für die meisten Arten ein Rückschnitt. Ein Schnitt im Herbst ist zwar auch möglich, bringt Sie aber um die faszinierenden Winterbilder, die raureifbeladene Halme während der Frostperiode inszenieren können. Gräser sollten immer mit anderen Gartenpflanzen kombiniert werden. Gute Pflanzpartner für Gräser sind beispielsweise Sonnenbraut (Helenium), Indianernessel (Monarda) und Flammenblume (Phlox). Ihre Blütenfarben ergänzen die Gräserstrukturen und sorgen für Abwechslung vom Mai bis in den Winter hinein.
Wildobst – Die essbare und gesunde Bereicherung für Mensch und Insekt

Wildobst - Essbare Highlights im Garten

Pflegetipps für den Rasen

Pflegetipps für den Rasen - Von der Aussaat bis zum Düngen