Pfaffenhütchen - Euonymus europaeus

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Euonymus europaeus
Deutscher Name: Pfaffenhütchen
Blütezeit (Geruch): Mai bis Juni
Blütenfarbe: grünlichgelb, unscheinbar
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: lanzettlich, zugespitzt, bis 8 cm
Zapfen/Frucht: rosarotes "Pfaffenhütchen", Samenschale orange, bis 1,5 cm
Wuchshöhe: über 300 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkliebend, nährstoffreich
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Heidegarten, Steingarten, Hecken, frosthartes Kübelgehölz
Herkunft: Europa, Kleinasien
Rinde: vierkantig, teils mit feinen Korkleisten
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: großer Strauch oder kleiner Baum, sparrig, breit schirmartig
Beschreibung: Wertvoll durch attraktiven Fruchtbehang und leuchtender Herbstfärbung
Besonderheiten (Pflegetipp): Nicht im Wurzelbereich graben. Schnitt sollte vermieden werden, da er die Wuchsschönheit verunstaltet
Herbstfärbung: orange bis rot, sehr dekorativ
Pfaffenhütchen

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Immergrüne Kriechspindel 'Canadale Gold' - Euonymus fortunei 'Canadale Gold'
Immergrüne Kriechspindel 'Emerald 'n' Gold' - Euonymus fortunei 'Emerald 'n' Gold'
Immergrüne Kriechspindel 'Emerald Gaiety' - Euonymus fortunei 'Emerald Gaiety'
Immergrüne Kriechspindel 'Harlequin' - Euonymus fortunei 'Harlequin'
Unbekannte Kletterrosen vermehren
Mit dieser einfachen Vermehrungsmethode können Sie Kletterrosen, deren Name nicht bekannt ist, mit all ihren guten Ziereigenschaften 1:1 "kopieren". Schneiden Sie die etwa 20 Zentimeter langen, fünf bis zehn Millimeter dicken Hölzer im Spätwinter von unbelaubten Pflanzen. Stecken Sie mehrere Hölzer der gleichen Strauchart direkt an den Standort. Damit die Steckhölzer nicht vertrocknen, lugt nach dem Stecken nur noch die oberste Knospe aus dem Boden.
Sträucherschnitt
Ein kräftiger Frühjahrsschnitt wirkt auf viele Ziersträucher wie eine Frischzellenkur. Vor allem Gehölze, die am diesjährigen Holz blühen, belohnen einen starken Rückschnitt mit einer üppigen Sommerblüte. Zu dieser Schnittgruppe zählen beispielsweise öfterblühende Gartenrosen, Sommerheide, Rispen- und Strauch-Hortensien, Fünffingerstrauch, Schmetterlingsstrauch und viele sommerblühende Spiersträucher. Auch bei Halbsträuchern wie Bartblume, Lavendel, Säckelblume und Blauraute sorgt ein regelmäßiger Frühjahrsschnitt für viele neue Blütentriebe
Sibirische Ulme - Ulmus pumila
Bauern-Hortensie 'Endless Summer Rosa' - Hydrangea macrophylla 'Endless Summer Rosa'