Purpur-Fingerhut - Digitalis purpurea

Kategorie: Stauden
Botanischer Name: Digitalis purpurea
Deutscher Name: Purpur-Fingerhut
Blütezeit (Geruch): Juni, Juli
Blütenstand: Blüte rachenförmig, endständige Traube
Blütenfarbe: rosa, innen schwarz-purpurn gefleckt
Blattfarbe, -phase: grün
Blattstellung: wechselständig
Blattform: eiförmig bis lanzettlich
Wuchshöhe: 160 cm
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Beet, absonnige Rabatten, am Rand von Gehölzen
Herkunft: Europa
Beschreibung: Bildet im ersten Jahr eine Blattrosette, aus der sich im zweiten Jahr imposante Blütenlanzen schieben
Besonderheiten (Pflegetipp): Sehr giftig
Lebensbereich: Gehölzrand, Freifläche
Wuchsform: aufrecht, buschig
Eigenschaften: zweijährig, durch Selbstaussaat jedoch dauerhaft
Gruppenstärke: 3
Purpur-Fingerhut

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Gemswurz - Doronicum orientale
Purpursonnenhut 'Magnus' - Echinacea purpurea 'Magnus'
Sonnenhut 'White Swan' ('Alba') - Echinacea purpurea 'White Swan' ('Alba')
Kugeldistel 'Veitch's Blue' - Echinops ritro 'Veitch's Blue'
Rosenschnitt einstellen
Öfterblühende Gartenrosen, vor allem Edelrosen, werden gern für die Vase geschnitten. Ab September sollten Sie allerdings die Ernte einstellen, damit die Rosenstöcke zur Ruhe kommen und für den Winter ausreifen können.
Dekorativer Pinienmulch

Mulchen bietet viele Vorzüge. Das Abdecken der Bodenoberfläche mit organischen Materialien verbessert die Bodenqualität, die Aktivität der Mikroorganismen und die Durchlüftung des Bodens. In der Folge wachsen Pflanzen besser. Zudem unterdrückt Mulchen Unkrautwuchs und reduziert wassersparend die Verdunstung. Pinienmulch ist zur Zeit das beste Mulchmaterial am Markt. Die harte Pinienborke zersetzt sich nur sehr langsam und bleibt lange Zeit liegen.

Beerenobst-Liste mit Tipps zu Pflege, Standort und Wuchs

Kleine Ahorne für kleine Gärten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten