Gelber Lerchensporn - Corydalis lutea

Kategorie: Stauden
Botanischer Name: Corydalis lutea
Deutscher Name: Gelber Lerchensporn
Blütezeit (Geruch): Mai, Juni, Juli, August, September
Blütenstand: zweilippige Röhren, endständige Traube
Blütenfarbe: gelb
Blattfarbe, -phase: grün
Blattstellung: wechselständig
Blattform: mehrfach dreiteilig
Wuchshöhe: 20 cm
Standort (Licht): halbschattig bis schattig
Verwendung: absonnige Beete, im Gebäudeschatten, unter frühjahrshellen Sträuchern
Herkunft: Südalpen, nördliches Mittelmeergebiet
Beschreibung: Hübscher Gelbspender mit farnartigem Laub für absonnige Steinfugen und Trockenmauern
Besonderheiten (Pflegetipp): Liebt kühle, luftfeuchte Standorte
Lebensbereich: Steinanlagen, Steinfugen, Felssteppe, Gehölzrand
Wuchsform: horstartig buschig
Eigenschaften: kalkliebend
Gruppenstärke: 5, 10
Gelber Lerchensporn

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Blauer Lerchensporn - Corydalis flexuosa 'Père David'
Montbretie 'Lucifer' - Crocosmia crocosmiiflora 'Lucifer'
Frühlings-Alpenveilchen - Cyclamen coum
Rittersporn 'Atlantis' - Delphinium belladonna 'Atlantis'
Obst einlagern
Ideal zum Lagern von Obstfrüchten wie Äpfel und Birnen ist ein kühler (3 bis 6 °C), aber frostfreier und dunkler Erdkeller zum Beispiel mit einem ausgestampften Lehmboden. Vor dem Einlagern sollte das Obst mehrere Tage im Freien oder in einer Garage ausgekühlt sein. Die relative Luftfeuchte im Keller sollte mindestens 80 % betragen, sonst beginnt das Obst zu schrumpeln. Beim Nachreife bildet das Kernobst Äthylengas, ein Reifungsgas, dass auch daneben gelagertes Gemüse schneller zur Ausreife bringt. Deshalb sollten Sie Obst und Gemüse, wenn möglich, immer getrennt lagern bzw. durch eine Folie abtrennen.
Etiketten können einschnüren
Wenn Sie den Baum eingepflanzt haben, wird der Pfahl mit einem Kokosstrick oder speziellen Baumbindegurten am Stamm befestigt. Draht oder Plastikschnüre sind gefährlich, weil sie den Stamm einschnüren können. Überprüfen Sie in den Folgejahren die Befestigungen auf Scheuerstellen hin. Auf Grundstücken, die durch Wildverbiß gefährdet sind, empfiehlt sich zudem ein Stammschutz aus Kunststoff- oder Drahtgeflecht.
Pflanzen schneiden - Tipps im Detail

Nützliche Rückschnitt-Tipps für den Garten im Detail

Hecke pflanzen und schneiden - Eine Schnellanleitung

Fachgerechtes Pflanzen und Schneiden einer Hecke