Gelblaubige Kornelkirsche - Cornus mas 'Aurea'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Cornus mas 'Aurea'
Deutscher Name: Gelblaubige Kornelkirsche
Blütezeit (Geruch): Februar bis April
Blütenfarbe: gelb, bis 2 cm, in Dolden
Blattfarbe, -phase: goldgelb, sommergrün
Blattform: oval, auffallende Blattnervatur, bis 10 cm
Zapfen/Frucht: rot, elliptisch, bis 2 cm, eßbar, säuerlich
Wuchshöhe: über 300 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkliebend, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis schattig, dürreresistent
Verwendung: Hausgarten, Wildobst, heimisches Gehölz, Vogelschutzgehölz, Bienenweide, Blütentriebe für die Vase, Bauerngarten
Herkunft: Cultivar
Rinde: Borke in Platten ablösend
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: großer Strauch, breitbuschig
Beschreibung: Frühblüher, Buntlauber und Wildobstspender in einem
Besonderheiten (Pflegetipp): Schnittverträglich
Gelblaubige Kornelkirsche

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Großfrüchtige Kornelkirsche - Cornus mas 'Jolico'
Kornelkirsche - Cornus mas
Paradiesischer Blumen-Hartriegel - Cornus nuttallii
Buntrindiger Hartriegel - Cornus sanguinea 'Anny's Winter Orange'
Astern und Chrysanthemen teilen
Wenn Gartenstauden wie Astern und Chrysanthemen ein gewisses Alter erreicht haben, teilt man im Frühjahr ihre Horste, um sie zu neuer Blühkraft anzuregen. Auch zu groß gewordene Stauden können mit dem Spaten im Gartenzaum gehalten werden. Für den Einsteiger bedarf es einiger Überwindung, den Spaten in der Mitte des Horstes anzusetzen. Versetzen Sie der scharfen Spatenscheide einen Ruck und schon sind die Stauden geteilt. Kleinere Horste lassen sich auch mit zwei gegeneinander gestellten Grabegabeln zerlegen. Natürlich können Sie im Frühjahr auch Stauden verpflanzen. Bevor Sie die Pflanzen neu einsetzen, sollten Sie die Pflanzgrube mit ausgereiftem Gartenkompost oder einer guten Pflanzerde aufbessern.
Verblühte Staudenhorste teilen
Im Frühling blühende Stauden wie Gemswurz (Doronicum), Silberwurz (Dryas), Steinsame (Buglossoides) oder Sumpfdotterblume (Caltha) können Sie nach der Blüte teilen. Je früher, desto besser. Dann haben die frischen Ableger ausreichend Zeit, die Restwärme im Boden zu nutzen und vor dem nächsten Winter gut einzuwurzeln. Lockern Sie die Pflanzstelle vor der Neupflanzung gründlich und entfernen Sie akribisch alle Wurzelunkräuter mit der Grabegabel.
Pflegetipps für den Rasen

Pflegetipps für den Rasen - Von der Aussaat bis zum Düngen

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten