Japanischer Blumen-Hartriegel - Cornus kousa

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Cornus kousa
Deutscher Name: Japanischer Blumen-Hartriegel
Blütezeit (Geruch): Mai bis Juni
Blütenfarbe: weiß, Hochblätter sich wie Windmühlenflügel überlappend, bis 6 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig, bis 9 cm
Zapfen/Frucht: himbeerartig, rosarot, bis 2 cm
Wuchshöhe: über 500 cm, langsamwachsend
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, humos
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig, empfindlich für Lufttrockenheit
Verwendung: Hausgarten, Heidegarten, Japangarten, in Teichnähe
Herkunft: Japan, Korea
Winterhärte: geschützter Standort
Wuchs allgemein: großer Strauch oder kleiner Baum, unregelmäßig, oft trichterfrömig, kurzer Stamm
Beschreibung: Eleganter Asiat mit weißen Blüten und himbeerartigen Früchten
Besonderheiten (Pflegetipp): Triebe zwecks besserer Verzweigung einmalig um ein Drittel einkürzen, danach nicht mehr schneiden
Herbstfärbung: leuchtend rot
Japanischer Blumen-Hartriegel

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Gelblaubige Kornelkirsche - Cornus mas 'Aurea'
Großfrüchtige Kornelkirsche - Cornus mas 'Jolico'
Kornelkirsche - Cornus mas
Paradiesischer Blumen-Hartriegel - Cornus nuttallii
Ballen abtauchen lassen
Zur optimalen Behandlung der Pflanzen gehört das gründliche Wässern vor dem Einpflanzen. Nehmen Sie Containergehölze zuerst aus den Töpfen heraus. Die Ballen tauchen Sie so lange in Wasser, bis keine Blasen mehr aufsteigen. Dies dauert in der Regel etwa 1 bis 2 Minuten. Ballierte Pflanzen werden auf gleiche Art und Weise getaucht. Wurzelnackte Gehölze legen Sie komplett oder zumindest mit der Wurzel vor der Pflanzung eine Stunde in ein Wasserbad.
Lavendel & Co schneiden
Straucharten wie Bartblume (Caryopteris in Arten und Sorten), Blauraute (Perovskia in Arten und Sorten), Fünffingerstrauch (Potentilla fruticosa), Gewürz-Salbei (Salvia officinalis), Heiligenkraut (Santolina chamaedrys), Johanniskraut (Hypericum in Arten und Sorten), Rosmarin (Rosmarinus officinalis), Sommerspierstrauch (Spiraea bumalda und Spiraea japonica in Sorten) und Thymian (Thymus officinalis) blühen im Sommer bzw. im Herbst. Ein kräftiger Rückschnitt im Frühjahr sorgt für zahlreiche Blüten und wirkt einer Vergreisung entgegen.
Vogelschutzhecken und Gehölze – Welche Pflanzen eignen sich

Vogelhecken und Sträucher für Vögel – Die folgenden Pflanzen bieten Schutz

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten