Rosa Silberkerzenstrauch - Clethra alnifolia 'Rosea'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Clethra alnifolia 'Rosea'
Deutscher Name: Rosa Silberkerzenstrauch
Blütezeit (Geruch): Juli bis September, Duft stark würzig
Blütenfarbe: rosafarben getönt, aufrecht, Rispe, bis 20 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig-zugespitzt, bis 10 cm
Zapfen/Frucht: eiförmig
Wuchshöhe: bis 200 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, saure Böden
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Japangarten, Bienenweide
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: aufrecht
Beschreibung: Beliebter Zierstrauch, der stark von Insekten beflogen wird
Besonderheiten (Pflegetipp): Auslichten älterer Zweigpartien erhöht Blühwilligkeit
Herbstfärbung: rotbraun
Rosa Silberkerzenstrauch

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Silberkerzenstrauch - Clethra alnifolia
Blumen-Hartriegel 'Eddie's White Wonder' - Cornus 'Eddie's White Wonder'
Gelblaubiger Hartriegel - Cornus alba 'Aurea'
Weißbunter Hartriegel - Cornus alba 'Elegantissima' (C. alba 'Argenteomarginata')
Stauden teilen
Der Vorfrühling ist die richtige Zeit, um ältere Gartenstauden zu teilen. Graben Sie die Horste mit einer Grabegabel aus und teilen Sie sie mit dem Spaten. Folgende Stauden vergreisen rasch und sollten nach zwei bis drei Jahren geteilt werden: Bunte Margeriten, Mädchenauge, Federnelken, Hornveilchen. Eine Teilung im 4. Jahr empfiehlt sich für Alpen- und Frühsommer-Astern, Purpurglöckchen, Lupinen, Brennende Liebe. Erst nach 10 Jahren sind Rittersporn, Bart-Iris, Pfingstrose, Tränendes Herz und Trollblume teilungsreif.
Seerosen überwintern
Seerosen können Sie in Wannen und Trögen überwintern. Decken Sie die Behältnisse mit einer Noppenfolie ab.
Blut-Storchschnabel 'Max Frei' - Geranium sanguineum 'Max Frei'
Schwarzer Holunder, Fliederbeere - Sambucus nigra