Japanischer Losbaum - Clerodendrum trichotomum

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Clerodendrum trichotomum
Deutscher Name: Japanischer Losbaum
Blütezeit (Geruch): August bis September; Duft süßlich
Blütenfarbe: rötlich-rosa, Rispe, bis 15 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig zugespitzt, bis 20 cm
Zapfen/Frucht: blau, später schwarz
Wuchshöhe: über 500 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, humos
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Hausgarten, Japangarten
Herkunft: Japan, Ostchina
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: baumartig aufrecht
Beschreibung: Attraktiver Kleinbaum aus Ostasien
Besonderheiten (Pflegetipp): Rückschnitt verunstaltet Wuchsform
Japanischer Losbaum

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Rosa Silberkerzenstrauch - Clethra alnifolia 'Rosea'
Silberkerzenstrauch - Clethra alnifolia
Blumen-Hartriegel 'Eddie's White Wonder' - Cornus 'Eddie's White Wonder'
Gelblaubiger Hartriegel - Cornus alba 'Aurea'
Ahorn "blutet"
Der Kugel-Ahorn (Acer platanoides 'Globosum') ist äußerst schnittverträglich. Ist ein Schnitt nach vielen Gartenjahren nötig, besteht allerdings im Frühjahr die Gefahr, dass die Bäume an den Schnittwunden zu bluten beginnen. Zu diesem Zeitpunkt, kurz vor dem Austrieb, ist der Saftdruck besonders hoch. Die Bäume warten förmlich darauf, ihre gesamte Vitalität in den frischen Austrieb fließen zu lassen. Deshalb sollten Sie Kugel-Ahorne grundsätzlich nur im Herbst schneiden.
Bewässerung per Computer
Ein Bewässerungscomputer ist beim Gießen eine große Erleichterung. Nicht nur während der Urlaubszeit sorgt er für individuell einstellbare Bewässerungsabläufe. Dank Solar und Akku ist kein Batteriewechsel mehr nötig. Das Programmieren ist einfach und unterstützt die Bewässerung zum richtigen Zeitpunkt, der um den Sonnenaufgang liegen sollte, wenn die Verdunstungsverluste gering sind.
Pflegetipps für den Rasen

Pflegetipps für den Rasen - Von der Aussaat bis zum Düngen

Wildobst – Die essbare und gesunde Bereicherung für Mensch und Insekt

Wildobst - Essbare Highlights im Garten