Italienische Waldrebe 'Etoile Violette' - Clematis viticella 'Etoile Violette'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Clematis viticella 'Etoile Violette'
Deutscher Name: Italienische Waldrebe 'Etoile Violette'
Blütezeit (Geruch): Juli bis September
Blütenfarbe: dunkel purpurfarben, bis 10 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: gefiedert, bis 8 cm
Zapfen/Frucht: zierende Büschel
Wuchshöhe: bis 300 cm
Habitus: Klettergehölz
Standort (Boden): kalkverträglich, durchlässig
Standort (Licht): sonnig, Fuß beschattet
Verwendung: Hausgarten, Vogelschutz, Bienenweide, frosthartes Kübelgehölz
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: rankend, Rankhilfe
Beschreibung: Filigrane, sehr robuste Clematissorte mit purpurfarbenen Blüten, die in großer Zahl erscheinen
Besonderheiten (Pflegetipp): Kräftiger Rückschnitt während der Winterruhe
Italienische Waldrebe 'Etoile Violette'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Italienische Waldrebe 'Madame Julia Correvon' - Clematis viticella 'Madame Julia Correvon'
Italienische Waldrebe 'Purpurea Plena Elegans' - Clematis viticella 'Purpurea Plena Elegans'
Italienische Waldrebe 'Rubra' - Clematis viticella 'Rubra'
Italienische Waldrebe 'Venosa Violacea' - Clematis viticella 'Venosa Violacea'
Magnolienfrüchte
Magnolien, die Blütendiven unserer Gärten, haben stammesgeschichtlich eine ganze Menge zu bieten. Erste Änfange ihrer Entwicklungsgeschichte reichen über 100 Millionen Jahre zurück. So gesehen sind Magnolien die Dinosaurier der Blütengehölze. Nur Moose und Farne haben eine längere Vita. Obgleich Magnolien als über alle Beschreibung schöne Ziergehölze gelten, weisen ihre Blüten mit ihrem spiralförmigen Aufbau auf eine sehr niedrige Evolutionsstufe hin, ähnlich der den Nadelgehölzen. Tatsächlich ähnelt die Magnolienfrucht einem Kiefernzapfen. Achten Sie jetzt einmal darauf!
Rose und Clematis
Die Königin der Blumen und die Königin der Kletterpflanzen sind ein edles Paar, das immer mehr Anhänger findet. Damit die wuchsfreudige Clematis der Rose nicht zu sehr auf den Pelz rückt, empfiehlt sich die Kombination einer bereits etablierten, mindestens drei Jahre alten Rose mit einer jungen Clematis. Zur Not sorgt die Schere für Ordnung und schafft das notwendige Gleichgewicht.
Richtig gießen – Wann und wie

Tipps zum Wässern der Gartenlieblinge

Bäume pflanzen - wie geht's: Tipps von den Gartenbaumschulen

Bäume pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule