Staudenclematis 'Rooguchi' - Clematis integrifolia 'Rooguchi'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Clematis integrifolia 'Rooguchi'
Deutscher Name: Staudenclematis 'Rooguchi'
Blütezeit (Geruch): Juni bis September
Blütenfarbe: pflaumenviolett, glockenförmig, bis 5 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig, bis 12 cm
Zapfen/Frucht: zierende Büschel
Wuchshöhe: bis 200 cm
Habitus: Klettergehölz
Standort (Boden): kalkverträglich, durchlässig
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Hausgarten, Vogelschutz, Bienenweide, frosthartes Kübelgehölz, über Stein kriechend
Herkunft: Culitvar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: niederliegend
Beschreibung: Strauchartig wachsende Clematis mit pflaumenblauer Blütenpracht
Besonderheiten (Pflegetipp): Kräftiger Rückschnitt während der Winterruhe
Staudenclematis 'Rooguchi'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Sommerblühende Staudenclematis - Clematis integrifolia
Anemonen-Bergrebe - Clematis montana 'Rubens'
Anemonen-Bergrebe 'Tetrarose' - Clematis montana 'Tetrarose'
Gold-Waldrebe 'Golden Tiara' - Clematis tangutica 'Golden Tiara'
Scharfe Messer für sauberen Schnitt
Im Herbst geht die Rasensaison ihrem Ende entgegen und Ihr Rasenmäher verlangt nach einer Wartung, damit er im Frühjahr wieder startklar ist. Grundsätzlich sollten Sie nach jedem Schnitt die Messer gründlich reinigen. Mit einem multifunktionalen, akkubetriebenen Handschleifer, der auch zum Fräsen, Bohren oder Gravieren umgerüstet werden kann, schärfen Sie jetzt zusätzlich die Mähermesser nach. Den Motor sollten Sie im Winter im Fachbetrieb warten lassen.
Dicke Baumäste richtig absägen
Dicke Äste können beim Absägen reißen und damit den Stamm in Mitleidenschaft ziehen. Zudem besteht durch das plötzliche Wegschlagen von Ästen Verletzungsgefahr. Deshalb ist eine "Salamitaktik" sinnvoll, bei der der Ast stückweise entfernt wird. Sägen Sie den Ast zuerst in etwa 10 cm Abstand vom Stamm von unten nach oben etwa 2 cm tief ein. Den zweiten Schnitt setzen Sie in etwa 15 cm Abstand vom Stamm von oben nach unten an. Überlange Tragäste sollten Sie stückweise von außen nach innen einkürzen, damit Druck von der Schnittstelle genommen wird. Entfernen Sie zum Schluss mit einem sauberen Schnitt den verbliebenen Aststumpf.
Magnolien-Arten in der Übersicht – Tipps vom Gärtner

Magnolienträume für jeden Garten

Immergrüne Pflanzen: Sortenübersicht und Tipps

Immergrüne Pflanzen: Sortenübersicht und Tipps