Rosenginster, Purpurginster - Chamaecytisus purpureus (Cytisus purpureus)

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Chamaecytisus purpureus (Cytisus purpureus)
Deutscher Name: Rosenginster, Purpurginster
Blütezeit (Geruch): Juni bis Juli
Blütenfarbe: purpurrot, groß, bis 2,5 cm, auf der gesamten Trieblänge
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: dreiteilig, bis 2 cm
Zapfen/Frucht: Fruchthülse braun, bis 2,5 cm
Wuchshöhe: bis 60 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkliebend, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Hausgarten, Heidegarten, Steingarten, Bienenweide, Dachgarten
Herkunft: Balkan
Rinde: Triebe grün
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: niederliegend-buschig, Triebe bogig überhängend
Beschreibung: Kniehohes Blütenkissen mit ausgebreitet-niederliegendem Wuchs
Besonderheiten (Pflegetipp): Vor Wildfraß (Kaninchen) schützen
Rosenginster, Purpurginster

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Winterblüte - Chimonanthus praecox
Schneeflockenstrauch - Chionanthus virginicus
Orangenblume 'Aztec Pearl' - Choisya 'Aztec Pearl'
Gelblaubige Orangenblume - Choisya ternata 'Goldfingers'
Pflaumenwickler bekämpfen
Mit Pflaumenmadenfallen können Sie von Mai bis August die Männchen abfangen. Binden Sie zusätzlich einen Obstmadenfanggürtel aus Wellpappe um den Stamm, mit dem ab Ende Mai weitere Maden gefangen und vernichtet werden. Mit Pflanzenschutzmitteln kann der Pflaumenwickler ab Anfang Juni (1. Generation) und an Mitte Juli (2. Generation) bekmämpft werden. Entfernen Sie befallene Früchte. Im Winter empfiehlt sich eine Stammpflege, da unter den Rindenschuppen die Puppen des Pflaumenwicklers versteckt sind.
Laubstopper
Herbstlaub verursacht immer wieder verstopfte Dachrinnen. Mit einem Laubstopper lässt sich dieses Ärgernis vermeiden. Legen Sie die Gitter in die Rinne. Der Schutz verhindert, dass Blätter liegen bleiben.
Richtig gießen – Wann und wie

Tipps zum Wässern der Gartenlieblinge

Dachbegrünung: Pflanzen, Aufbau und Tipps für die Dachbegrünung

Dachbegrünung: Pflanzen, Aufbau und Tipps für die Dachbegrünung