Zierquitte 'Crimson and Gold' - Chaenomeles superba 'Crimson and Gold'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Chaenomeles superba 'Crimson and Gold'
Deutscher Name: Zierquitte 'Crimson and Gold'
Blütezeit (Geruch): April bis Mai
Blütenfarbe: dunkelrot, einfach, gelbe Staubgefäße, bis 4 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: oval, ledrig, bis 7 cm
Zapfen/Frucht: gelb, sonnenseits rot überhaucht, apfelförmig, bis 7 cm, eßbar
Wuchshöhe: bis 100 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkempfindlich,sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Wildobst, Heidegarten, Vogelschutzgehölz, Vogelnährgehölz, Bienenweide, Blütentriebe für die Vase, Dachgarten, frosthartes Kübelgehölz
Herkunft: Cultivar
Rinde: Kurzdornen
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: breitausladend
Beschreibung: Extrem robuster Strauch mit roten Blüten und attraktiven Früchten
Besonderheiten (Pflegetipp): Mit zunehmend Alter harte Rückschnitte schlecht vertragend. Graben im Wurzelbereich vermeiden
Zierquitte 'Crimson and Gold'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Zierquitte 'Jet Trail' - Chaenomeles superba 'Jet Trail'
Zierquitte 'Rowallane' - Chaenomeles superba 'Rowallane'
Zierquitte 'Youki Gotin' - Chaenomeles superba 'Youki Gotin'
Zierquitten - Chaenomeles-Sorten
Hoher Sternchenstrauch (Deutzia magnifica)
Wuchsvitale Deutzie, die mit ihren reinweißen, prallgefüllten Blütenständen den Sommer begrüßt. Ausreichende Bodenfeuchte während der Blüte verlängert die Blütendauer, ansonsten betont anspruchslos. Wuchshöhe 200 bis 300 cm. Verwendung: Hausgarten, Bienenweide, Dachgarten. Pflegetipp: Regelmäßiges Auslichten im Zweijahres-Rhythmus regt eine fortlaufende Straucherneuerung an und ist brachialen Radikalverjüngungen vorzuziehen, dennoch ist auch letzteres möglich.
Warum Pflanzen im Winter blühen

Winterblüher sind besondere Gehölze und Stauden, die mitten in der kältesten Jahreszeit den Gartenfreund mit Blüten überraschen. Wie ist das möglich? Viele Winterblüher sind Reliktpflanzen, die aus Erdzeiten stammen, in denen vollkommen andere Witterungsabläufe herrschten. Besonders in Europa haben zahlreiche Eiszeiten dafür gesorgt, dass sich die Blütenzeiten für bestimmte Gewächse verschoben haben. Winterblüher können als Windblütler überleben und sind nicht auf den Insektenflug angewiesen.

Beerenobst-Liste mit Tipps zu Pflege, Standort und Wuchs

Kleine Ahorne für kleine Gärten

Rosen richtig pflanzen – Anleitung und Tipps

So pflanzen Sie Rosen richtig