Blaue Atlas-Zeder, Blau-Zeder - Cedrus atlantica 'Glauca'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Cedrus atlantica 'Glauca'
Deutscher Name: Blaue Atlas-Zeder, Blau-Zeder
Blütezeit (Geruch): April bis Mai
Blütenfarbe: unscheinbar
Blattfarbe, -phase: silbrigblau, immergrün
Blattform: Nadeln dicht quirlig angeordnet, bis 2 cm, spitz
Zapfen/Frucht: Zapfen breit walzen- bis eiförmig, bis 7 cm
Wuchshöhe: über 15 m
Habitus: Nadelbaum
Standort (Boden): kalkliebend, nährstoffreich, auch auf leicht sauren Böden gedeihend
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: größere Hausgärten, Einzelstellung
Herkunft: Cultivar
Rinde: im Alter längsrissig
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: jung schlank-, später breit-kegelförmig
Beschreibung: Blauer Solitär für Liebhaber
Besonderheiten (Pflegetipp): Frühjahrspflanzung empfohlen
Blaue Atlas-Zeder, Blau-Zeder

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Hängende Atlas-Zeder - Cedrus atlantica 'Pendula'
Himalaja-Zeder 'Feelin' Blue' - Cedrus deodara 'Feelin' Blue'
Himalaja-Zeder 'Golden Horizon' - Cedrus deodara 'Golden Horizon'
Hängende Himalaja-Zeder - Cedrus deodara 'Pendula'
Die Rosenpraxis im Oktober
Lesen Sie alle mit Pilzsporen befallenen Blätter auf und werfen Sie sie in den Hausmüll. Damit mindern Sie den Befallsdruck durch lästige Rosenkrankheiten wie Rost und Sternrußtau deutlich. Jetzt sind die meisten Hagebutten ausgereift. Sie können sie als Vogelfutter an den Stöcken lassen oder wie Küchenobst verarbeiten. Mit der kalten Jahreszeit müssen Sie für einen ausreichenden Winterschutz sorgen. Die meisten Rosen erfrieren nicht, sondern vertrocknen durch bitterkalte Ostwinde. Ein Mantel aus Nadelreisig schützt die grünen Rosentriebe. Der Rückschnitt der Triebe erfolgt erst im Frühjahr.
Trompe d'Oeil
Mit perspektivisch nach innen laufenden Streben eines Spaliers, Holzrahmens oder Mauerreliefs entsteht ein Trompe d'Oeil-Effekt. Er gaukelt dem Auge räumliche Tiefe vor und lässt den Eindruck entstehen, der Garten setze sich hinter einer Wand oder einem Gitter fort. Weitere gestalterische Kniffe sind Fixpunkte. Das menschliche Auge schätzt Entfernungen ab, indem es nach Fixpunkten sucht, die Orientierung bieten. Wenn Sie großes Laub im Vordergrund und kleines Laub oder kurze Nadeln im Hintergrund platzieren, verlängern Sie beispielsweise eine Entfernung.
Clematis schneiden und pflegen - Alles zu den Waldreben

Clematis richtig pflanzen, schneiden und pflegen - Tipps für die beliebten Kletterpflanzen

Was hilft gegen Schnecken? - Tipps & Tricks

Was hilft gegen Schnecken? - Tipps & Tricks