Sumpfdotterblume - Caltha palustris

Kategorie: Stauden
Botanischer Name: Caltha palustris
Deutscher Name: Sumpfdotterblume
Blütezeit (Geruch): April, Mai
Blütenstand: Einzelblüte bis 5 cm
Blütenfarbe: gelb
Blattfarbe, -phase: grün, glänzend
Blattstellung: grundständig
Blattform: breit herzförmig
Wuchshöhe: 30 cm
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Teichrand, an Bachläufen, Feuchtwiesen
Herkunft: Nördliche Halbkugel
Beschreibung: Staudenklassiker für Sumpfpartien oder flache Gewässer in Sonne und Halbschatten
Besonderheiten (Pflegetipp): Alle Teile sind giftig
Lebensbereich: Wasserrand, Freifläche, Gehölzrand
Wuchsform: horstartig, breitbuschig
Eigenschaften: heimische Art
Gruppenstärke: 3
Sumpfdotterblume

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Prärielilie - Camassia quamash
Dalmatiner-Glockenblume - Campanula portenschlagiana
Pfirsichblättrige Glockenblume - Campanula persicifolia
Knäuel-Glockenblume - Campanula glomerata
Kamelien wässern
Viele Kameliensorten gelten in milden Regionen als winterharte Pflanzen. Die immergrünen Gartenträume dürfen jetzt nicht trocken stehen, sonst werfen sie ihre Knospen ab. Wässern Sie nur mit kalkarmem Wasser (Regenwasser).
Wasserhähne halb öffnen
Eingefrorene Wasserleitungen und Wasserhähne können teuer werden. Denken Sie deshalb rechtzeitig daran, aus allen Hähnen das Wasser abzulassen. Entfernen Sie alle Schläuche von den Wasserhähnen. Öffnen Sie die Wasserhähne nur etwa zur Hälfe. Falls sich noch einige Wassertropfen im Hahngewinde befinden, kann der Hahn besser nachgeben, Risse werden vermieden.
Was hilft gegen Schnecken? - Tipps & Tricks

Was hilft gegen Schnecken? - Tipps & Tricks

Clematis schneiden und pflegen - Alles zu den Waldreben

Clematis richtig pflanzen, schneiden und pflegen - Tipps für die beliebten Kletterpflanzen