Knospenheide 'Rote Marleen' - Calluna vulgaris 'Rote Marleen'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Calluna vulgaris 'Rote Marleen'
Deutscher Name: Knospenheide 'Rote Marleen'
Blütezeit (Geruch): September bis Dezember
Blütenfarbe: rot
Blattfarbe, -phase: grün, immergrün, schuppenförmig anliegend
Blattform: bis 3 mm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: bis 30 cm
Habitus: Immergrünes Laubgehölz
Standort (Boden): kalkmeidend, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Heidegärten, Kübel, Balkonkästen, Tröge, Grabstellen
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: breit aufrecht
Beschreibung: Immergrüner Heidestrauch mit sehr langer Blütezeit für Gräber, Kästen und Beete
Besonderheiten (Pflegetipp): Rückschnitt im späten Frühjahr
Knospenheide 'Rote Marleen'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Knospenheide 'Sandy' - Calluna vulgaris 'Sandy'
Sommerheide 'Silver Knight' - Calluna vulgaris 'Silver Knight'
Knospenheide, Knospenblüher - Calluna vulgaris in Sorten
Knospenheide, Knospenblüher - Calluna vulgaris Trio
Blühende Zwiebelblumen unter Bäumen
Etliche attraktive Zwiebelblumen sind talentierte Schattenkünstler, die vor allem vor dem Laubaustrieb in der ersten Jahreshäfte für Farbe unter Baumkronen sorgen. Geeignete Arten wie Schneestolz (Chionodoxa), Elfenkrokus (Crocus tommasinianus), Alpenveilchen (Cyclame), Hundszahn (Erythronium), Schachbrettblume (Fritilaria), Schneeglöckchen (Galanthus), Bluebells (Hyacinthoides), Märzenbecher (Leucojum), Muscari und Blaustern (Scilla) blühen zwischen Februar und Juni und bieten eine breite Farbpalette.
Hochwachsende Dahlien mit einem Stock stützen
Dahlien zählen zu Recht zu den beliebtesten Knollenpflanzen, die Jahr für Jahr ein farbenfrohes Blütenfeuerwerk ab dem Spätsommer liefern. Auch in dunklen, nassen Jahren blühen sie sicher auf. Damit die Blütenpracht sich einwandfrei präsentiert und nicht umfällt, werden hohe Sorten an Stöcken festgebunden. Am besten versenkt man den Stock direkt beim Pflanzen mit in die Erde. Haben Sie dies versäumt, können Sie die Pflanzen jetzt nachrüsten. Halten Sie etwas Abstand zur Stielbasis. Schieben Sie einen Bambusstab vorsichtig und "mit Gefühl" in die Erde, ohne dabei die großen Knollen zu verletzen.
Stauden pflanzen: Wann und wie geht's am besten?

Stauden pflanzen: Wann und wie geht's am besten?

Vorgarten gestalten: Ideen und Tipps

Vorgarten gestalten: Ideen und Tipps