Weißrindige Himalaya-Birke 'Grayswood Ghost' - Betula utilis subsp. jacquemontii 'Grayswood Ghost'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Betula utilis subsp. jacquemontii 'Grayswood Ghost'
Deutscher Name: Weißrindige Himalaya-Birke 'Grayswood Ghost'
Blütezeit (Geruch): März bis April
Blütenfarbe: Blütenkätzchen grüngelb
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig, zugespitzt, bis 8 cm
Zapfen/Frucht: Fruchtkätzchen zylindrisch, bis 4cm
Wuchshöhe: über 10 m
Habitus: Laubbaum
Standort (Boden): kalkverträglich, humos
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Einzelstellung, für größere Hausgärten, große Heidegärten, Hausbaum
Herkunft: Cultivar
Rinde: ganzjährig blendend weiß, quer abrollend
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: Krone trichterförmig
Beschreibung: Schnellwüchsiger Baum mit blendend weißer Rinde
Besonderheiten (Pflegetipp): Schnitt verunstaltet natürliche Wuchsform
Herbstfärbung: goldgelb
Weißrindige Himalaya-Birke 'Grayswood Ghost'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Weißrindige Himalaya-Birke - Betula utilis subsp. jacquemontii
Hänge-Buddleie - Buddleja alternifolia
Schmetterlingsstrauch 'Adonis Blue' - Buddleja davidii 'Adonis Blue'
Schmetterlingsstrauch 'African Queen' - Buddleja davidii 'African Queen'
Schnitt kleinblumiger Clematissorten
Mittlerweile haben sich neben den großblumigen Clematissorten zahlreiche kleinblumige Wildsorten etabliert. Vor allem die Abkömmlinge der welkerobusten Art Clematis viticella sind eine echte Alternative für alle Gartenfreunde, die bisher kein Glück mit den großblumigen Clematisschönheiten hatten. Viticella-Sorten frieren im Winter zurück. Schneiden Sie die Pflanzenreste im Frühjahr wie bei den Stauden bodengleich ab. Mit der wärmenden Frühlingssonne treiben die Kletterkünstler bodenbürtig aus und bauen sich komplett neu auf.
So beugen Sie der Ahorn-Welke vor
Japan-Ahorne lieben einen gleichmäßig feuchten, jedoch niemals staunassen Standort. Ein Zuviel an Wasser fördert die Welke. Pflanzen Sie japanische Ahorne am besten auf einem kleinen Hügel, so dass überschüssiges Wasser immer schnell von den Wurzeln weglaufen kann. Entfernen Sie beim Schnitt der Ahorne dünne, schwache Triebe, die den Strauch anfälliger für Krankheiten machen.
Schlangenhaut-Kiefer, Bosnische Kiefer - Pinus leucodermis
Immergrüne Magnolie - Magnolia grandiflora