Rauhblatt-Aster 'Treasure' - Aster novae-angliae 'Treasure'

Kategorie: Stauden
Botanischer Name: Aster novae-angliae 'Treasure'
Deutscher Name: Rauhblatt-Aster 'Treasure'
Blütezeit (Geruch): September, Oktober
Blütenstand: Blüte strahlenförmig
Blütenfarbe: violett
Blattfarbe, -phase: grün
Blattstellung: wechselständig
Blattform: lanzettlich, behaart
Wuchshöhe: 50 cm
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Beet, Schnitt, Kübel, Tröge
Herkunft: Cultivar
Beschreibung: Staudenklassiker, fester Bestandteil größerer Staudenbeete
Besonderheiten (Pflegetipp): Kontinuierliche Wasserversorgung während des Sommers fördert herbstliche Blütenfülle
Lebensbereich: Beet (Prachtstaude), Freifläche
Wuchsform: horstartig, aufrecht
Eigenschaften: zum Schnitt geeignet
Gruppenstärke: 3
Rauhblatt-Aster 'Treasure'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Berg-Aster 'Lady Hindlip' - Aster amellus 'Lady Hindlip'
Prachtspiere 'Deutschland' - Astilbe japonica 'Deutschland'
Krause Prachtspiere 'Sprite' - Astilbe glaberrima 'Sprite'
Lanzen-Prachtspiere 'Purpurlanze' - Astilbe chinensis var. taquetii 'Purpurlanze'
Eisfreihalter für den winterlichen Teich
Unter einer geschlossenen Eisdecke kann kein Luftaustausch stattfinden. Zudem entziehen abgestorbene Pflanzenteile dem Teich zusätzlich Sauerstoff. Je nach Teichgröße hat dies gravierende Folgen für alle Teichlebewesen. Das gewaltsame Aufbrechen der Eisdecke mit einem Pickel würde die Teichbewohner in ihrer Winterruhe stören. Eisfreihalter garantieren auf natürliche Art und Weise auch im Winter den lebenswichtigen Luftaustausch. Preiswert sind Modelle mit einem schwimmenden Styroporring, die Sie am besten am unbepflanzten Uferrand positionieren. Vor der Eisbildung ins Wasser eingelassene Pflanzenstängel unterstützen zusätzlich den winterlichen Luftaustausch.
Dahlien & Gladiolen kontrollieren

Dahlien und Gladiolen zählen zu den schönsten Schnittblumen. Jedoch sind sie frostempfindlich, d.h. ihre Knollen müssen frostfrei überwintert werden. Die Knollen müssen an einer frostfreier Stelle, am besten im Keller, eingelagert werden. Unverzichtbar ist die regelmäßige Kontrolle der Knollenfeuchte während des Winters. Die Knollen dürfen auf keinen Fall zu feucht gelagert werden. Vor allem am Wurzelhals sind sie fäulnisempfindlich. Lüften Sie ausreichend und legen Sie die Knollen bei einem eventuellen Schimmelbefall auseinander.

Magnolien-Arten in der Übersicht – Tipps vom Gärtner

Magnolienträume für jeden Garten

Pflegetipps für den Rasen

Pflegetipps für den Rasen - Von der Aussaat bis zum Düngen