Herbst-Eisenhut - Aconitum carmichaelii 'Arendsii'

Kategorie: Stauden
Botanischer Name: Aconitum carmichaelii 'Arendsii'
Deutscher Name: Herbst-Eisenhut
Blütezeit (Geruch): September, Oktober
Blütenstand: helmförmige Blüten in lockeren Trauben
Blütenfarbe: violettblau
Blattfarbe, -phase: dunkelgrün
Blattstellung: wechselständig
Blattform: tief handförmig geteilt
Wuchshöhe: 130 cm
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Beet, Schnitt
Herkunft: Cultivar
Beschreibung: Ausgezeichnete Rabattenstaude für Beet und Schnitt
Besonderheiten (Pflegetipp): Bei ausreichender Bodenfeuchtigkeit auch auf sonnigen Standorten prachtvoll
Lebensbereich: Beet (Prachtstaude), Gehölzrand
Wuchsform: horstartig, aufrecht
Eigenschaften: gesamte Pflanze stark giftig
Gruppenstärke: 3
Herbst-Eisenhut

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Frühlings-Adonisröschen - Adonis vernalis
Koreanischer Fenchel 'Blue Fortune' - Agastache rugosa 'Blue Fortune'
Stockmalve - Alcea rosea
Stockmalve 'Parkrondell' - Alcea 'Parkrondell' (Alcalthaea suffrutescens 'Parkrondell')
Blumenzwiebel für Balkonkästen
Mit Blumenzwiebeln können Sie den nächsten Frühling auch in Töpfe, Kästen und Kübel pflanzen. Pflanzen Sie nur trockene, feste Zwiebeln. Achten Sie auf große Wasserabzugslöcher. Legen Sie eine 2 cm starke Drainageschicht aus Blähton auf den Kastenboden. Blumenzwiebeln wie Tulpen und Narzissen werden  - wie im Garten - mit der Zwiebelspitze nach oben und gleichmäßig verteilt gesteckt. Zwischen die größeren Zwiebeln können Sie auch noch Zwiebeln von Krokussen und Schneeglöckchen verteilen.
Sommerschnitt für Kletterpflanzen
Mit Hilfe eines Sommerschnitts können Sie den Elan der meisten Kletterpflanzen nicht nur zügeln, sondern zudem in eine größere Blütenfülle ummünzen. Schneiden Sie dazu zunächst die Seitentriebe etwa um die Hälfte zurück. Dadurch verzweigen sie sich stärker und setzen mehr Blüten an. Meistens schließen Blüten Kurztriebe ab. Je mehr Triebenden eine Kletterpflanze also hat, desto mehr Blüten bildet sie aus. Entspitzen Sie Langtriebe und führen Sie sie möglichst waagerecht. Dann kommt es zu einem Saftstau innerhalb der Triebe und in der Folge zu einer verstärkten Ausbildung von blütenreichem Seitenholz.
Bäume pflanzen - wie geht's: Tipps von den Gartenbaumschulen

Bäume pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule

Essbare Pflanzen – Tipps für verzehrbare Blumen, Blätter und mehr

Überaschende und interessante Pflanzen zum Verzehr