Feuer-Ahorn - Acer tataricum subsp. ginnala

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Acer tataricum subsp. ginnala
Deutscher Name: Feuer-Ahorn
Blütezeit (Geruch): Mai
Blütenfarbe: gelblich weiß, Trugdolde
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: dreilappig, bis 8 cm
Zapfen/Frucht: geflügelt
Wuchshöhe: über 300 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig humos, bodentolerant
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Böschungen, Lärmschutz
Herkunft: Japan, Korea, Mandschurei, O-Sibirien, Mongolei, China
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: breit buschig bis rundlich
Beschreibung: Absolut anspruchsloser "Arbeiterstrauch" mit spektakulärer Herbstfärbung
Besonderheiten (Pflegetipp): Sehr gute Schnittverträglichkeit
Herbstfärbung: scharlachrot
Feuer-Ahorn

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Flamingo-Strahlengriffel - Actinidia kolomikta
Scharlach-Kastanie - Aesculus carnea 'Briotii'
Strauch-Kastanie - Aesculus parviflora
Kugel-Pavie - Aesculus pavia 'Koehnei'
Stauden richtig pflanzen
Fast alle Stauden werden in Kunststofftöpfen angeboten, die eine Pflanzung rund ums Jahr ermöglichen. Halten Sie vor dem Pflanzen die Töpfe etwa eine halbe Minute unter Wasser, damit sich die Ballen noch einmal richtig vollsaugen können. Dann entfernen Sie die Kunststofftöpfe. Das Pflanzloch sollte mindestens doppelt so groß sein wie der Ballen. Brechen Sie den Wurzelfilz der Ballen auf und pflanzen Sie die Stauden so tief wie sie im Topf gestanden haben. Zum Abschluss gründlich anwässern.
Zauberhafte Christrosen
Als Winterblüher bezaubern Christrosen während des Winters. Die Preziosen fühlen sich im lichten Schatten unter Gehölzen besonders wohl. Auch als Vasenblumen können sie zum Einsatz kommen. Stellen Sie die Vasen aber nicht in warme Räume, sondern ins Freie, beispielsweise auf die außenliegende Fensterbank. So bleiben die Blüten mehrere Tage frisch.
Gelblaubige Säulen-Buche - Fagus sylvatica 'Dawyck Gold'
Schattenglöckchen 'Passion' - Pieris japonica 'Passion'